Startseite

Herzlich Willkommen!

Sehr geehrte Damen und Herren!

Als Dekan der Juristenfakultät der Universität Leipzig begrüße ich Sie sehr herzlich auf unserem Internetauftritt. 

Hier finden sie alle Informationen zu Studium und Forschung und den mannigfachen sonstigen Aktivitäten der Fakultät.

Für Rückfragen stehen Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Dekanats gerne zur Verfügung.

Ich danke Ihnen für Ihr Interesse an der Juristenfakultät.
Prof. Dr. Tim Drygala | Dekan

Minimalbetrieb an der Juristenfakultät

Angesichts der Ausbreitung des Corona-Virus ist die gesamte Fakultät nur eingeschränkt erreichbar. Vor-Ort-Sprechzeiten wie die des Studienbüros und der Lehrstuhlsekretariate finden vorerst nicht statt. Bitte stellen Sie Ihre Anfragen bis auf weiteres per E-Mail und sehen Sie von einer unvereinbarten persönlichen Kontaktaufnahme ab. Wir sind bemüht, zeitnah zu antworten. Darüber hinaus ist das Dekanatssekretariat weiterhin unter 0341 97-35100 erreichbar.

Weiterführende Informationen erhalten Sie über die Seiten der Lehrstühle sowie über die zentrale Informationsseite der Universität Leipzig zum Corona-Virus

WICHTIGE HINWEISE

Informationen zur Zulassung zur Schwerpunktbereichsprüfung im WS 2020/2021

Informationen zur Absolventenfeier

Sehr geehrte Absolventinnen und Absolventen,


aufgrund der derzeitigen Situation in Bezug auf die Corona-Pandemie und die damit verbundenen Einschränkungen für öffentliche Veranstaltungen, wird es in diesem Juli keine von der Juristenfakultät organisierte Absolventenfeier geben können.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und wünschen Ihnen alles Gute.

Ergänzende Hinweise zu den Online-Ersatzleistungskontrollen

Generelle Nichtanrechnung des Sommersemesters 2020 auf die Freiversuchsfrist im staatlichen Prüfungsteil

Liebe Studentinnen und Studenten,


das LJPA hat beschlossen, die Nichtanrechnung des Sommersemesters 2020 auf die Freiversuchsfrist auf alle Studierenden (statt, wie bisher, auf bestimmte Semesterkohorten) zu erstrecken. Erbrachte Leistungen im Sommersemester 2020 werden trotzdem anerkannt.

Sie finden die Information auf der Webseite des LJPA:

https://www.justiz.sachsen.de/content/1026.htm

Beste Grüße

Michael Zwanzger
(Studiendekan)

Moodle Lasttest

Liebe Studentinnen und Studenten,

da die anstehenden Online-Ersatzleistungskontrollen in technischer Hinsicht viele Unsicherheiten ausgelöst haben, haben wir auf Moodle eine "Spielwiese" eingerichtet, auf der Sie sich einmal ansehen können, wie ein solcher Klausur-Upload aussehen wird (wenn alles klappt). Schreiben Sie sich einfach in das Moodle ein und sehen Sie sich um. Wir haben dort verschiedene Testbereiche; manche sollten Sie nicht nutzen, weil wir Sonderfunktionen testen (dort finden Sie dann entsprechende Hinweise).

Das Moodle ist hier:

https://moodle2.uni-leipzig.de/course/view.php?id=26893

Sie finden dort einen Muster-Online-Ersatzleistungskontrollen-Upload: So ähnlich wird wahrscheinlich im Ernstfall das Interface aussehen. Sie können die Funktionalität testen, indem Sie (statt einer Klausur) ein beliebiges PDF-Dokument hochladen (wir vernichten es später, bitte keine persönlichen Dokumente); Sie werden dann eine Bestätigungs-Email bekommen und eine Statusmeldung sehen.

In diesem Zusammenhang hätte ich noch eine wichtige Bitte: Wir wissen nicht, ob und wie das Moodle-System unter Last operiert, wenn ungefähr gleichzeitig sehr viele Klausuren hochgeladen werden. Aus diesem Grund haben wir auf unserer Spielwiese einen "Massentest" geplant und wären Ihnen dankbar, wenn sich möglichst viele Studierende beteiligen könnten. Der Test wird am kommenden Montag, den 18.05.2020, zwischen 13:55 Uhr und 14:00 Uhr durchgeführt und vom E-Learning-Service beobachtet. Wenn Sie in diesem Zeitraum (idealiter möglichst nahe an 14:00 Uhr) ein beliebiges PDF-Dokument (idealiter zwischen 50kb und 1MB Größe) im "Massentest" hochladen würden, würden Sie uns sehr helfen; wir brauchen mindestens 300 Uploads, um ein realistisches Bild zu bekommen. Vielleicht können Sie das sogar während einer laufenden Lehrveranstaltung machen; es dauert nur wenige Sekunden.

Beste Grüße, und vielen Dank

Michael Zwanzger
(Studiendekan)

Leitfaden für die Online-Ersatzleistungskontrollen

Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Schwerpunktbereichsprüfung im Sommersemester 2020

Teilnahme an den Übungen für Fortgeschrittene im Strafrecht und im Bürgerlichen Recht

Der Vorsitzende des Prüfungsausschusses und die zuständigen Übungsleitenden der Übungen für Fortgeschrittene im Strafrecht und im Bürgerlichen Recht weisen auf folgende Möglichkeit einer vorläufigen Zulassung zu den Übungen im Strafrecht und im Bürgerlichen Recht im Sommersemester 2020 hin:
 
Sehr geehrte Studierende,
aufgrund des Umstandes, dass im Wintersemester 2019/2020 die Wiederholungsklausuren, die Teilleistungen der Zwischenprüfung sind, verschoben wurden, wird eine Teilnahme an der Übung für Fortgeschrittene im Bürgerlichen Recht oder im Strafrecht im Sommersemester 2020 auf Antrag ausnahmsweise möglich sein, wenn

1. bislang weder die Voraussetzungen für die Übung im Bürgerlichen Recht, noch für die Übung im Strafrecht vollständig vorhanden sind und

2. es sich bei den jeweils noch fehlenden Teilnahmevoraussetzungen ausschließlich um Wiederholungsklausuren des WS 2019/2020 handelt, die aufgrund der Corona-Pandemie verschoben sind.
 
Die Wertung der im Sommersemester 2020 erbrachten Leistungen im Rahmen der Übung für Fortgeschrittene ist allerdings nur möglich, wenn die bislang ausstehende Wiederholungsklausur im laufenden Sommersemester 2020 bestanden wird. Insofern ist das Erfordernis der fristgerechten Anmeldung über AlmaWeb unbedingt zu beachten.

Das Risiko, dass die Leistungen der Übung für Fortgeschrittene nicht anerkannt werden, wenn die ausstehenden Wiederholungsklausuren der Zwischenprüfung nicht im laufenden Sommersemester 2020 bestanden werden, tragen dabei die Studierenden.

Das Bestehen der entsprechenden Wiederholungsklausur ist dem Studienbüro innerhalb einer Woche nach Erhalt der Klausurergebnisse selbständig nachzuweisen.

Studierende (regelmäßig aus dem 4. oder höherem Fachsemester) müssen sich bitte zur Anmeldung innerhalb der jeweiligen Anmeldefrist an das Studienbüro wenden, wenn sie auf die oben beschriebene Weise an der Übung für Fortgeschrittene teilnehmen möchten.

Beschluss des Fakultätsrats zur Ersetzung von Präsenzklausuren

Am 13.05.2020 hat der Fakultätsrat eine Änderungssatzung zur Prüfungsordnung beschlossen, durch die neben Präsenzklausuren in Pandemiezeiten das Format sog. Ersatzleistungskontrollen, also digitalen Fernprüfungen, ermöglicht wird. Aufgrunddessen wurde für das SS 2020 ein entsprechender Ersetzungsbeschluss für die folgenden Klausuren gefasst:


-    Wiederholungsklausuren aus dem WS 2019/2020
-    Abschluss- und Wiederholungsklausuren aus dem SS 2020
-    Klausuren aus den Übungen für Fortgeschrittene aus dem SS 2020 sowie
-    Klausuren aus dem SS 2020, mit denen ein Grundlagenschein erworben werden kann.


Ferner wurde die Regelung des neuen § 7a Abs. 3 S. 2 PrüfO dahingehend erweitert, dass eine bestandene vorlaufende Hausarbeit einer Übung für Fortgeschrittene im SS 2020 auch dann als bestandene vorlaufende Hausarbeit für die im WS 2020/21 angebotene Übung für Fortgeschrittene gilt, wenn ein/e Studierende/r erfolglos an einer oder mehrerer Ersatzleistungskontrollen teilgenommen hat.

Somit erhalten die bereits kommunizierten Informationen des Studiendekans zu der zu erwartenden Ersetzung von Klausuren durch online-Ersatzleistungskontrollen (Mitteilung vom 05.05.2020) verbindlichen Charakter. Detailausführungen zur Umsetzung des Ersetzungsbeschlusses folgen zeitnah.

Aktualisierte Informationen des LJPA zur staatlichen Pflichtfachprüfung 2020/2

Liebe Studentinnen und Studenten,

das LJPA hat heute auf Nachfrage die Ankündigung zur staatlichen Pflichtfachprüfung 2020/2 aktualisiert und präzisiert. Diese Information ist für Studierende in Examensnähe von Bedeutung, weil sie festlegt, unter welchen Voraussetzungen das Sommersemester 2020 nicht auf die Freiversuchsfrist gem. § 29 Abs. 1 SächsJAPO angerechnet wird.

Die Klarstellung finden Sie hier:

https://www.justiz.sachsen.de/content/1026.htm

Bitte lesen Sie diesen Text genau. Wichtig ist vor allem folgende Klarstellung:

Die Regelung gilt nicht für Studierende, die im Examenstermin 2020/2 teilnehmen bzw. nicht bis zum 15. Mai 2020 den Rücktritt vom Prüfungstermin 2020/2 erklärt haben.

Sofern Sie also von dieser Regelung profitieren können und wollen, aber sich bereits zum Examen angemeldet haben oder zugelassen sind, beachten Sie bitte die am Freitag endende Rücktrittsfrist.

Beste Grüße

Michael Zwanzger
(Studiendekan)

Informationen zu der zu erwartenden Ersetzung von Präsenzklausuren durch online-Ersatzleistungskontrollen

Staatliche Pflichtfachprüfung 2020/2 - Nichtanrechnung Sommersemester 2020

Liebe Studierende, das LJPA hat für die Studierenden des 8. Fachsemesters eine Entscheidung über die Verschiebung des Freischusses getroffen, die sie unter folgendem Link finden: https://www.justiz.sachsen.de/content/1026.htm

Enthalten ist auch eine Regelung für diejenigen, die sich schon angemeldet haben.

Für die Studierenden der nachfolgenden Fachsemester sowie über den übernächsten Prüfungstermin im Februar ist damit keine Aussage getroffen, das Ministerium wird insoweit zu einem späteren Zeitpunkt unter Berücksichtigung der weiteren Entwicklung erneut entscheiden. Für den anstehenden Prüfungstermin wünsche ich gute Nerven und viel Erfolg.

Prof. Dr. Tim Drygala

Dekan

Bekanntmachung des Dekans zum Lehrbetrieb ab dem 27.04.2020

Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, liebe Studierende,

der Fakultätsrat hat am vergangenen Mittwoch wichtige Fragen des Lehrbetriebs angesichts der Corona-bedingten Einschränkungen der Präsenzlehre beraten. Hintergrund der Beratung waren die Lockerungen der Ausgangsbeschränkungen durch die Landesregierung, die Beschlüsse der Landesrektorenkonferenz und die Bekanntmachung der Universität Leipzig vom vergangenen Freitag.

Dazu wurden folgende Beschlüsse getroffen:

Die Lehre wird über den 4.5. hinaus in digitaler Form fortgesetzt, die allgemeine Rückkehr zum Präsenzbetrieb erfolgt vorläufig nicht. Das gilt auch für Arbeitsgemeinschaften. Diese Entscheidung wird überprüft, sofern sich die Corona-Lage weiter entspannt und die Landesregierung weitere Lockerungen beschließt. Alle Kolleginnen und Kollegen, die bisher die Wiederaufnahme des Lehrbetriebs am 4.5. abgewartet haben, werden gebeten, möglichst zügig ebenfalls digitale Formate anzubieten.

(Prüfungs-)Seminare, Moot Court-Simulationen und Promotionsverteidigungen können nach Ermessen des Veranstaltungsleiters bzw. Prüfungskommissionsvorsitzenden in physischer Gestalt abgehalten werden. Voraussetzung hierfür ist eine maximale Gruppengröße von 15 Personen und die Einhaltung eines Mindestabstands von 1,5 m. In Bezug auf Studierende, die einer Risikogruppe angehören oder mit Angehörigen einer Risikogruppe in einem Haushalt leben, sind individuelle Ausweichlösungen zu vereinbaren. Wegen der erforderlichen Raumgröße ist eine frühzeitige Raumbuchung über das Studienbüro erforderlich.

Die Schwerpunktbereichsklausuren werden voraussichtlich in der Woche ab 15.6. unter o.g. Sicherheitsvorkehrungen geschrieben.

Klausuren in den Masterstudiengängen finden ebenfalls unter o.g. Bedingungen in physischer Gestalt statt.

In Bezug auf Klausuren mit größerer Teilnehmerzahl, d.h. insbesondere die ausstehenden Wiederholungsklausuren aus dem WS, die Klausuren in den großen Übungen und voraussichtlich auch die Abschlussklausuren zu den Vorlesungen des SS 2020 hat sich der Fakultätsrat für Ersatzlösungen ausgesprochen. Eine finale Entscheidung ist aber noch nicht getroffen. Die Angelegenheit befindet sich in Abstimmung mit dem Rektorat, da voraussichtlich dafür eine Änderung der Prüfungsordnung erforderlich wird und auch sonstige rechtliche Fragen geklärt werden müssen. Entscheidungen dazu sind im Laufe der kommenden Woche zu erwarten. Wir bitten bis dahin noch um etwas Geduld.

Der Fakultätsrat bedankt sich bei allen Lehrenden und bei den sonstigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für ihren Einsatz in dieser schwierigen Zeit. Den Studierenden wünschen wir viel Erfolg bei den anstehenden Prüfungen und trotz allem ein schönes Semester.

Leipzig, 24.4.2020

Prof. Dr. Tim Drygala

Dekan

Hinweis zur Anmeldung zur staatl. Pflichtfachprüfung 2020/2

Liebe Studierende,

bitte beachten Sie die Hinweis des Studienbüros bezüglich der Anmeldung zur staatlichen Pflichtfachprüfung biem LJPA Dresden, welche Sie HIER finden.

Wie finde ich meine Lehrveranstaltung im Sommersemester 2020

Liebe Studentinnen und Studenten,  

wir befinden uns zu Beginn des Sommersemesters 2020 in der eigenartigen Situation, dass wir zwar ein Vorlesungsverzeichnis haben, aber keine Räume. Und das macht es schwierig, die jeweilige Lehrveranstaltung zu finden.  

Aus diesem Grund hat die Juristenfakultät das Vorlesungsverzeichnis auf der Plattform Moodle abgebildet:

https://moodle2.uni-leipzig.de/course/index.php?categoryid=12  

Die Dozentinnen und Dozenten werden dort für ihre Lehrveranstaltungen in der passenden Rubrik Kurse anlegen, die den Titel der jeweiligen Veranstaltung tragen. Sie können sich dann dort einschreiben und erfahren von der Dozentin und dem Dozenten über diese Plattform, wie das digitale Kursformat im Einzelnen ausgestaltet sein wird. Bitte überfrachten Sie die die Dozentinnen und Dozenten nicht mit Erwartungen: Wir hatten nur sehr wenig Zeit, um uns vorzubereiten, und etliche von uns sind durch den großflächigen Ausfall der Schulen und Kinderbetreuungsmöglichkeiten zusätzlich eingeschränkt.  

Die meisten Dozentinnen und Dozenten haben ihre Kurse bereits in Moodle angelegt; die übrigen werden in Kürze folgen, kleine Verzögerungen sind möglich. Bitte haben Sie etwas Geduld, wenn nicht alles sofort klappt; gelegentlich kann das Vergessen eines kleinen Häkchens bei Anlegen des Kurses dazu führen, dass der Kurs nicht sichtbar ist oder man sich nicht einschreiben kann.  

Bitte beachten Sie: Moodle ist nur die Plattform für die Lehre und die Kommunikation mit den Dozentinnen und Dozenten. Bei allen Lehrveranstaltungen mit anmeldepflichtigen Prüfungen (Abschlussklausuren, Grundlagenklausuren, Fortgeschrittenenübungen usw) ist zusätzlich die Anmeldung in AlmaWeb erforderlich. Dieser Plattform-Dualismus ist nicht schön; wir können ihn aber nicht vermeiden, weil AlmaWeb für die Prüfungsabwicklung und Raumplanung verbindlich ist, aber als Lehrplattform zu restriktiv ausgestaltet ist (insbesondere für unsere Master-Studierenden).  

Für die Arbeitsgemeinschaften läuft die Einschreibung noch bis zum 09.04. über AlmaWeb (nicht Moodle!). Hier ist die Einschreibung in einen entsprechenden Moodle-Kurs erst dann sinnvoll, wenn Sie wissen, welcher Arbeitsgemeinschaft sie zugeteilt sind; insoweit hat dies noch etwas Zeit. Die Arbeitsgemeinschaften starten dann, wie bereits angekündigt, in de Woche ab dem 13.04.2020.  

Mit besten Wünschen für ein trotz aller Widrigkeiten erfolgreiches Semester  

Michael Zwanzger

Studiendekan

03.04.2020

Fotos der Absolventenfeier vom 20.02.2020

Die Fotos der Absolventenfeier vom 20.02.2020 können Sie unter diesem LINK abrufen. Das Passwort finden Sie in der Einladung.

Anerkennung Gruppenpraktika Rechtspflege im WiSe 2019/20

Liebe Studierenden,

folgendes Schreiben zur Anerkennung der Gruppenpraktika Rechtspflege des SÄCHSISCHEN STAATSMINISTERIUM DER JUSTIZ UND FÜR DEMOKRATIE, EUROPA UND GLEICHSTELLUNG, Landesjustizprüfungsamt, möchten wir Ihnen HIER bekanntgeben.

Mitteilung bzgl. Arbeitsgemeinschaften

Liebe Studentinnen und Studenten,
 
nach der Verschiebung des Präsenzbetriebs hatten wir zunächst geplant, die Arbeitsgemeinschaften mit der Wiederaufnahme des Präsenzbetriebs am 4. Mai 2020 beginnen zu lassen. Aus diesem Grund haben wir auch die AlmaWeb-Einschreibung verschoben. Wir wollten damit verhindern, dass die Arbeitsgemeinschaften für einen nur sehr kurzen Zeitraum auf online-Lehre umstellen müssen.
 
Inzwischen erscheint es aber nicht mehr ausgeschlossen, dass der Beginn der Präsenzlehre nochmals verschoben werden muss. Daher werden wir, um nicht zu viel Zeit zu verlieren, mit den Arbeitsgemeinschaften nun doch früher beginnen, nämlich
 
in der Woche ab dem 13.04.2020.
 
Veranstaltungen, die planmäßig am 13.04.2020 (Ostermontag) stattfinden würden, beginnen am 14.04.2020.
 
Die Arbeitsgemeinschaften sind zunächst reine online-Veranstaltungen. Da wir nach den gegenwärtigen Vorgaben davon ausgehen, dass die online-Phase im Sommer in eine Präsenzphase übergeht, müssen wir nach wie vor Gruppeneinteilungen mit Zeiten und Räumen vornehmen. Dies erfordert eine Einschreibung in AlmaWeb (nicht Moodle!), die
 
vom 30.03.2020, 08:00 Uhr bis zum 09.04.2020 um 23:59 Uhr
 
stattfindet.
 
Beste Grüße
 
Michael Zwanzger
Studiendekan

Ankündigung Lehre und Prüfungen

Den Ankündigungstext des Dekans und Studiendekans zu "Lehre und Prüfungen" vom 18.03.2020 finden Sie HIER.

Ankündigung vom Rektorat

Liebe Professorinnen und Professoren, liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, liebe Studentinnen und Studenten,

Parallel zu unserer Ankündigung zur vorläufigen Regelung des Prüfungsbetriebs hat das Rektorat soeben bekanntgegeben, dass die Abgabetermine für laufende Hausarbeiten und Seminare um vier Wochen verschoben werden sollen. Die Juristenfakultät schließt sich dieser Vorgabe an.

Mit vielen Grüßen

Tim Drygala Dekan

Sofortige Schließung der rechtswissenschaftlichen Bibliothek

Betreff: Sofortige Schließung der rechtswissenschaftlichen Bibliothek Nachteilsausgleich für Hausarbeiten, Seminare u.ä.

Liebe Studentinnen und Studenten,

die rechtswissenschaftliche Bibliothek ist ab sofort, d.h. ab einschließlich Montag, den 16.03.2020, bis auf Weiteres geschlossen. Eine Öffnung ist wegen der jüngst eingetretenen Fluktuationsdynamik nicht mehr vertretbar. Wir haben die Problematik der laufenden Hausarbeiten und Seminararbeiten im Blick und werden nach dem Treffen der Krisenstäbe entsprechende Festlegungen treffen. Unser Ziel ist, aus der Schließung keine Nachteile entstehen zu lassen.

Bitte haben Sie Geduld, bis wir die Informationen der Krisenstäbe haben; im Moment ist koordiniertes Handeln wichtig. Alles Weitere erfahren Sie über die Homepage der Fakultät und das Semestermoodle.

Beste Grüße

Michael Zwanzger Studiendekan

AbsolventInnenbefragung des BRF

Hier finden Sie Informationen zur 4. AbsolventInnenbefragung des Bundesverbandes rechtswissenschaftlicher Fachschaften e. V. (BRF).

Teilnehmen kann jede*r Absolvent*in der vergangenen fünf Jahre. Dabei ist unerheblich, ob er*sie erfolgreich war oder nicht, da eine Teilnahme an der Befragung davon nicht abhängt. Der*die Examenskandidat*in muss jedoch zumindest den schriftlichen Teil der staatlichen Pflichtfachprüfung absolviert haben. Ob die mündliche Prüfung bereits absolviert wurde oder ob zu diesem Zeitpunkt auch schon eine absolvierte Schwerpunktbereichsausbildung vorliegt, ist zweitrangig.

Wir rufen alle Absolvent*innen der vergangen fünf Jahre auf, an der Befragung teilzunehmen. Gerne können Sie auch die Informationen teilen, sollten Sie Absolvent*innen kennen, die an der Befragung teilnehmen möchten.

Die Ergebnisse der dritten AbsolventInnenbefragung finden Sie hier.

Den direkten Link zur Befragung finden Sie hier.

Meldung zur Anpassung der Regelstudienzeit

Wir möchten Sie auf eine aktuelle Meldung zur Anpassung der Regelstudienzeit aufmerksam machen, welche Sie hier als Dokument "Information der Juristenfakultät zum Freiversuch im Rahmen der Schwerpunktbereichtsprüfung (§ 26 I 1 PrüfO)" finden können.

NEUES AUS DER FAKULTÄT

Auslobung Wolfgang-Scheuffler-Forschungspreis 2020

Die kleine Advoktatin

Ist der Platz noch frei? 

Dies ist der Nabe des Titelberichts der neu erschienenen Zeitschrift "Die kleine Advokatin", welche kürzlich erstmals in unserer Fakultät erschien. Herausgeber ist der Verein "Studierende der Juristenfakultät Leipzig e.V.".

Im Kern besteht das Projekt aus einer Gruppe von Studierenden der Fakultät, die sich zusammengeschlossen haben, um erneut eine Studierendenzeitschrift der Fakultät erscheinen zu lassen. Dafür recherchieren und schreiben sie Artikel, layouten die Seiten und verkaufen Anzeigen zur Finanzierung der Druckkosten. Zwar hat es ein solches Projekt in der Vergangenheit schon einmal gegeben ("Der kleine Advokat"), dieses wurde jedoch vor ein paar Jahren eingestellt. Die Beteiligten halten es jedoch für wichtig, ein möglichst großes und repräsentatives Meinungs- und Interessenspektrum von Studierenden der Fakultät abzubilden. Dadurch wollen sie den Studiengang trotz Massenzahlen etwas familiärer und vertraulicher machen. Aus diesen Gründen freuen wir uns über jegliches Feedback und darüber hinaus auch über Engagement und Mitarbeit bei der Zeitschrift und im zu diesem Zweck gegründeten Verein.

Erfolgreiche Antrittsvorlesungen im Januar 2020

Am 08.01.2020 hielt Herr Prof. Dr. Dirk Jäschke seine Antrittsvorlesung an unserer Fakultät. Der Einladung zur Vorlesung mit dem Thema „§ 2 b UstG als Herausforderung für die öffentliche Hand – wissenschaftliche Erkenntnisse und praktische Umsetzung“ waren zahlreiche Zuhörer aus der Juristenfakultät und der Universität Leipzig sowie Gasthörer u. a. der Technischen Universität Bergakademie Freiberg, dem Hessischen Ministerium für Finanzen sowie dem Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr gefolgt. Anschließend fand ein kleiner Empfang vor dem Seminarraum statt.

Weiterhin fand am 16.01.2020 die Antrittsvorlesung von Frau Prof. Dr. Cordula Meckenstock, LL.M. im Alten Senatssaal statt. Die zahlreich erschienenen Zuhörer der Vorlesung mit dem Thema „Ehrlich währt am längsten, oder …? Thesen und Beobachtungen aus Theorie und Praxis“ ließen die feierliche Veranstaltung im Anschluss mit einem Sektempfang im Foyer des Prunksaales ausklingen.

Sehen Sie hier einige Impressionen der letztgenannten Veranstaltung.

Fotos von Christian Hüller

Wolfgang-Scheuffler-Forschungspreis 2019

Bereits am 02.12.2019 wurden im Rahmen des Jahresempfangs anlässlich des dies academicus zum zweiten Mal die Forschungspreise der Wolfgang-Scheuffler-Stiftung verliehen. Prof. Dr. Tim Drygala würdigte zwei Arbeiten aus der Juristenfakultät sowie einen Beitrag aus Theologischen Fakultät.

Die Preisträger sind: Matthias Hofmann (Theologische Fakultät), Lukas Hollerung und Bruno Lutz (Juristenfakultät)

Die Scheuffler-Stiftung vergibt den Forschungspreis jährlich für herausragende Arbeiten aus den Bereichen Jura, Theologie und Wissenschaftsgeschichte. Genauere Informationen dazu finden Sie hier.

Eine weitere Beteiligung der Juristenfakultät am dies academicus war der Vortrag mit Ausstellung zum Thema „Kunst und Strafrecht“ von und mit Univ.-Prof. Dr. iur. Dr. phil. Uwe Scheffler, Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder), gemeinsam mit seinen drei Assistentinnen Dr. Dela-Madeleine Halecker, Joanna Melz und Claudia Zielińska.

Einige Impressionen zur Preisverleihung sowie zum Vortrag und der Ausstellung finden Sie nachfolgend:

Copyright der ersten drei Bilder: Swen Reichhold/Universität Leipzig, SUK

Lesen Sie hier weitere Nachrichten aus der Fakultät.

letzte Änderung: 29.05.2020

Kontakt

Dekan der Fakultät
Prof. Dr. Tim Drygala
Burgstraße 27
04109 Leipzig

Sekretariat
Silke Müller
Telefon: 0341 97-35100
Telefax: 0341 97-39211
E-Mail

Dekanatsrat
Dr. Christian Kraus
Telefon: 0341 97-35102
E-Mail

Studienbüro

Birgit Heyne
Telefon: 0341 97-35105
Telefax: 0341 97-39211
E-Mail

Anke Cena
Telefon: 0341 97-35106
E-Mail

Anschrift
Juristenfakultät
4. OG, Raum 4.02
Burgstraße 27
04109 Leipzig

Sprechzeiten
Dienstag
09:00 - 12:00 Uhr,
13:00 - 16:30 Uhr

Donnerstag
09:00 - 12:00 Uhr,
13:00 - 15:30 Uhr

Freitag
09:00 - 12:00 Uhr

Korrekturassistenz gesucht

Weitere Informationen können Sie der Ausschreibung entnehmen.

Beachten Sie bitte auch unser Anmeldeformular.

LEO - Repetitorium

Leipziger Examens Offensive

Das LEO-Repetitorium der Juristenfakultät bietet ganzjährig eigene Lehrveranstaltungen zum Pflichtfachstoff sowie einen Klausurenkurs inklusive Probeexamen.

 Weitere Informationen

Corona-School

Staatliche Pflichtfachprüfung 2018/1

Die statistische Auswertung der staatlichen Pflichtfachprüfung 2018/1 liegt vor und kann hier eingesehen werden. (Quelle: Landesjustizprüfungsamt)