Schwerpunktbereiche

Zulassung zur Schwerpunktbereichsprüfung

_______________________________________________________________

WICHTIG! Wissenschaftliche Studienarbeiten (Prüfungsseminararbeiten) und Klausuren dürfen nur angefertigt werden, wenn der Kandidat zur universitären Schwerpunktbereichsprüfung durch das Studienbüro zugelassen wurde. Der Antrag ist in dem Semester, das dem ersten Prüfungssemester vorangeht, spätestens bis zum Ende der Vorlesungszeit zu stellen.
_______________________________________________________________

Die Abgabe des Antrages auf Zulassung zur Schwerpunktbereichsprüfung für das Wintersemester 2017/2018 kann ab sofort erfolgen.

Anmeldeschluss ist der 07.07.2017
Anmeldeformulare können im Prüfungsamt abgeholt bzw. ausgefüllt werden.


Es werden folgende Unterlagen benötigt:

Antrag auf Zulassung zur universitären Schwerpunktbereichsprüfung

Dem Antrag sind in Kopie beizufügen (bei der Abgabe des Antrages sind die Originale vorzulegen):

  1. Nachweise über die erfolgreiche Teilnahme an den Übungen für Fortgeschrittene im
    Bürgerlichen Recht
    Strafrecht
    Öffentlichen Recht

  2. Nachweis des Erwerbs fachspezifischer Kenntnisse in einer Fremdsprache gemäß § 18 Abs. 2 S. 2 SächsJAPO
     
  3. Nachweis über die erfolgreiche Teilnahme an einem rechtswissenschaftlichen Seminar (Zulassungsseminar) des gewählten oder eines anderen Schwerpunktbereichs oder des Pflichtfachstudiums 
     
  4. Zwischenprüfungszeugnis

Dem Antrag sind im Original beizufügen:

  1. Nachweis der Immatrikulation an der Juristenfakultät der Universität Leipzig 
     
  2. Belegbogen über mindestens 14 SWS Lehrveranstaltungen im gewählten Schwerpunktbereich
    (§ 26 Abs. 1 StudO)

Termine für die Anmeldung zur Schwerpunktbereichsklausur

_______________________________________________________________

WICHTIG! Wissenschaftliche Studienarbeiten (Prüfungsseminararbeiten) und Klausuren dürfen nur angefertigt werden, wenn der Kandidat zur universitären Schwerpunktbereichsprüfung durch das Studienbüro zugelassen wurde. Der Antrag ist in dem Semester, das dem ersten Prüfungssemester vorangeht, spätestens bis zum Ende der Vorlesungszeit zu stellen.
_______________________________________________________________

Anmeldeschluss für die Prüfungsklausuren ist für das Sommersemester jeweils der 15.02. und für das Wintersemester jeweils der 31.07.

Prüfungszeitraum für die Schwerpunktbereichsklausuren

Durch den Fakultätsrat der Juristenfakultät wurden für die Schwerpunktbereichsklausuren folgende Prüfungszeiträume festgelegt:

- Sommersemster 2017: 15. bis 19.05.2017
- Wintersemster 2017/18: 13. bis 17.11.2017

Die Termine für die einzelnen Schwerpunktbereiche entnehmen Sie bitte den Aushängen in der Fakultät 6 Wochen vor dem Prüfungszeitraum oder der PDF-Datei für die einzelnen Klausurtermine.

Aktuelle Klausurtermine

Anmeldung zur SPB nach Anmeldung zur staatl. Pflichtfachprüfung

Studenten, die sich erst nach der Anmeldung zur staatlichen Pflichtfachprüfung zur Schwerpunktbereichsprüfung anmelden wollen, legen statt der Originalscheine Kopien der Scheine und das Zulassungsschreiben des Landesjustizprüfungsamtes vor. Das Zulassungsschreiben vom Landesjustizprüfungsamt ersetzt nicht die Kopien der Scheine. Beglaubigte Kopien und Zweitausfertigungen der Scheine sind nicht notwendig. 

Informationen zur Prüfungsunfähigkeit bei Klausur und Studienarbeit

Freiversuch

Nach § 26 Abs. 1 Satz 1 PrüfO handelt es sich um eine Freiversuchsleistung, wenn die Prüfungsleistung vor Ablauf des 9. Fachsemesters abgelegt wurde. Hierbei ist jede Prüfungsleistung einzeln zu betrachten, § 26 Abs. 1 Satz 2, 1. HS PrüfO.

Ist der Student zum Zeitpunkt der Prüfung krank oder kann die Prüfungsleistung aus einem anderen Grund nicht erbringen und erfolgt die nächste Teilnahme erst nach dem 9. Fachsemester, so ist diese Leistung keine Freiversuchsleistung mehr.

letzte Änderung: 04.04.2017

Kontakt

Bild folgt

Frau Kluge

Sachbearbeiterin universitäre Schwerpunktbereichsprüfung

Juristenfakultät
Burgstraße 27
Raum 5.19
04109 Leipzig

Telefon:
0341 97-35137
Telefax:
0341 97-35211

Sprechzeiten:

täglich von 9.00 bis 12.00 Uhr