Gesetze und Urteile haben eine eigene Sprache, die für Bürgerinnen und Bürger nicht immer verständlich ist. Wenn das Recht aber nicht verstanden wird, kann das Vertrauen in das Recht und die Justiz schwinden. Das Legal Lab „Jura und Journalismus“ soll daher angehende Juristinnen und Juristen darin ausbilden, rechtswissenschaftliche Erkenntnisse gegenüber der Öffentlichkeit verständlich zu kommunizieren.

Im Legal Lab lernen die Studierenden die Grundvoraussetzungen der Wissenschaftskommunikation und werden in die Lage versetzt, ihr rechtliches Wissen mit einem breiten Kreis von LeserInnen und Hörerinnen zu teilen. Durch Gespräche mit JournalistInnen und dem Besuch der Chefredaktion der Leipziger Volkszeitung erhalten die Studierenden Einblicke in den journalistischen Berufsalltag.

Das Legal Lab veröffentlicht regelmäßige Kolumnen sowie einen eigenen Podcast zu strafrechtlichen Themen.

Gruppenbildaufnahme Legal Lab
Gruppenfoto Legal Lab, Foto: Julia Mueller-Thuns

Das Legal Lab „Jura und Journalismus“ gibt Studierenden die Möglichkeit, im Team eigene Texte über juristische Fragen zu schreiben, die in der Leipziger Volkszeitung als Kolumne „Recht so?“ veröffentlicht werden. Die Studierenden beantworten unter Anleitung von Professor Dr. Elisa Hoven in der monatlich sowohl in der Print- als auch in der Online-Ausgabe der LVZ erscheinenden Kolumne ausgewählte Fragen von Leserinnen und Lesern rund um das Recht.  Die bereits veröffentlichten Kolumnen behandelten folgende Themen:

  • Mache ich mich strafbar, wenn ich positiv auf das Corona-Virus getestet wurde und andere Personen damit anstecke? 
  • Unter welchen Voraussetzungen darf ich in meiner Mietwohnung Tiere halten?
  • Kann ein Mordprozess wieder aufgenommen werden?
  • Unter welchen Voraussetzungen können psychisch auffällige Menschen in psychiatrische Einrichtungen eingewiesen werden?

Die Kolumne in der LVZ

Mache ich mich strafbar, wenn ich wissentlich andere mit Corona anstecke?

von Yannis Nehrig und Laura Barth

Link zur Kolumne (22.06.2021)

Wann können psychisch auffällige Menschen eingewiesen werden?

von Julia Kadler

Link zur Kolumne (20.07.2021)

Darf ich in meiner Wohnung Tiere halten?

von Lucie Boisserée

Link zur Kolumne (17.08.2021)

Kann ein Mordprozess wieder aufgenommen werden?

von Johanna Deml und Felix Reimann

Link zur Kolumne (19.10.2021)

"Jetzt erst Recht – Der Podcast zu Kriminalpolitik und Strafrecht"

Der Podcast „Jetzt erst Recht“ greift aktuelle und spannende Themen rund um Strafrecht und Kriminalpolitik auf, die nicht nur Juristinnen und Juristen, sondern auch die Öffentlichkeit beschäftigen. In Gesprächen mit VertreterInnen aus Rechtswissenschaft, Justiz, Medien, Medizin oder Wirtschaft beleuchten Studierende unter Anleitung von Professor Dr. Elisa Hoven spannende Rechtsfragen aus unterschiedlichen Perspektiven. Dafür arbeiten die Studierenden in verschiedenen Recherche-Teams und führen selbstständig Interviews mit Expertinnen und Experten.

 

Die erste Folge des Podcasts wird sich mit der Frage beschäftigen, ob Alkoholkonsum in der Schwangerschaft strafbar sein kann oder sogar sollte. Der Podcast erklärt im Austausch mit ÄrztInnen und JuristInnen, wo die medizinischen Probleme liegen, wie groß das gesellschaftliche Problem ist und was das Recht tun kann – und was nicht.

Das Produktionsteam mit Elisa Hoven

Produktionsteam des Podcasts, vier Personen stehen vor einer Zeitungswand
Portrait Laura Barth
Portrait Amelie Jonas
Portrait Anna Mysiak
Portrait Anna Rosenow
Portrait Anne Hermsdorf
Portrait Felix Reimann
Portrait Gioia Großmann
Portrait Jakob Horn
Portrait Johanna Deml
Portrait Leonard Becker
Portrait Luise Paetow
Portrait Noah Seyller
Portrait Paula Roschig
Portrait Philipp Heidan
Portrait Yannis Nehrig

Dieser Podcast wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.