Monografien

  • Verwaltungsermessen als MehrebenenproblemZur Verbundstruktur administrativer Entscheidungsspielräume am Beispiel des Migrations- und Regulierungsrechts,
    Mohr Siebeck, Schriftenreihe Jus Publicum, Habilitationsschrift, Tübingen, 2019, 511 S.
    besprochen von M. Zußner, ZöR 75 (2020), S. 489, M. Winkler JZ 2020, S. 404, A. Vincze, Zeitschrift.für Verwaltung – ZfV – 2020, 409–410.
  • Die Krise demokratisch überwinden. Reformansätze für eine demokratisch fundierte Wirtschafts- und Finanzverfassung Europas (mit Ingolf Pernice, Lars S. Otto, Michael S. Schwarz u.a.),
    Nomos, Schriftenreihe Europäisches Verfassungsrecht, Baden-Baden 2012, in DE und EN, 150 S.
  • Permeabilität im europäischen Verfassungsrecht. Verfassungsrechtliche Integrationsnormen auf Staats- und Unionsebene im Vergleich,
    Mohr Siebeck, Schriftenreihe Verfassungsentwicklung in Europa, Dissertationsschrift, Tübingen 2011, 764 S. incl. Textauswahl staatlichen Europaverfassungsrechts.
    ausgezeichnet mit dem Dissertationspreis der Juristischen Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin; besprochen u.a. von J. Ziller, European Law Journal – ELJ – Vol. 18 (2012), 727–729; T. Lock, Common Market Law Review – CMLRev. – Vol. 50 (2013), 289–291; F. Schorkopf, Göttingische Gelehrte Anzeigen 266 (2014), S. 102-109; C. Franzius, Der Staat 54 (2015), S. 291-295.

Herausgeberschaften (Bücher)

  • Research Handbook European Constitutional Law
    herausgegeben zusammen mit Leonard Besselink und Nicola Lupo
    in Vorbereitung für 2023, Edward Elgar Publishing, Research Handbooks in European Law series
  • Droits constitutionnels français et allemand. Une perspective comparée,
    herausgegeben zusammen mit Aurore Gaillet, Thomas Hochmann, Nikolaus Marsch und Yoan Vilain,
    L.G.D.J., Paris 2019, 536 S.
    – erweiterte, aktualisierte und französischsprachige Fassung von "Französisches und Deutsches Verfassungsrecht" –
  • Französisches und Deutsches Verfassungsrecht. Ein Rechtsvergleich,
    herausgegeben zusammen mit Nikolaus Marsch und Yoan Vilain,
    Springer, Berlin u. Heidelberg, 2015, 460 S.
    ausgezeichnet mit dem Deutsch-Französischen Parlamentspreis 2016; besprochen von C. D. Classen, VBlBW 2015, S. 531-532; T. Ellerbrok, ZJS 2015, S. 450-451; J. Gruber, SächsVBl. 2015, S. 284; U. Kischel, DVBl. 2016, S. 176-177; M. Fuchs, DÖV 2016, S. 173; R. Grote, ZaöRV 2016, S. 228-237; A. Weber, ZERL v. 6.9.2016, S. 1-9; J. Jekewitz, RuP 2016, S. 249-250.

Herausgeberschaften (Zeitschriften)

  • European Constitutional Law Review – EuConst
    Mitherausgeber seit 2016, Editors-in-chief: Leonard F.M. Besselink, Monica Claes, Jan-Herman Reestman,
    Cambridge University Press, bis 2016 drei, seit 2017 vier Ausgaben jährlich.
  • Cahiers de droit européen – CDE
    Mitherausgeber seit 2012, rédacteur en chef: Jean-Victor Louis,
    Bruylant, Brüssel, drei Ausgaben jährlich.

Herausgeberschaften (Schriftenreihen)

  • Schriften zum Migrationsrecht
    Mitherausgeber der Schriftenreihe seit 2020,
    Nomos, Baden-Baden.

Aufsätze in Fachzeitschriften

  • Nationale Spielräume und Grundrechtsschutz: Grundlagen und Grundzüge einer Spielraumlehre im europäischen Grundrechtspluralismus,
    in: Europarecht – EuR – 57 (2022), i.V.

  • The Fog of Identity and Judicial Contestation: Preventive and Defensive Constitutional Identity Review in Germany
    in: European Public Law – EPL – 2021, 465-493.

  • The Two-Faced Guardian: Or How One Half of the German Federal Constitutional Court Became a European Fundamental Rights Court
    in: Common Market Law Review – CMLRev. – 2020, 1383-1425.

  • Paradoxes of Ultra Vires Review: A Critical Review of the PSPP Decision and Its Initial Reception
    in: German Law Journal – GLJ – 2020, S. 979-994.

  • Auf dem Weg zum Präjudizienrecht? Zur Maßstabsetzung durch den Europäischen Gerichtshof,
    in: Jahrbuch des öffentlichen Rechts der Gegenwart. Neue Folge – JöR – 2020, S. 113-145.

  • Das Bundesverfassungsgericht als Garant der Unionsgrundrechte,
    in: Juristenzeitung – JZ – 2020, S. 157-168.
  • Die Neukodifikation der Erwerbsmigration – Kontext und Grundzüge des Fachkräfteeinwanderungsgesetzes,
    in: Zeitschrift für Gesetzgebung – ZG – 2019, S. 216-233.
  • Indépendance judiciaire et confiance mutuelle à propos de l’arrêt LM,
    in: Cahiers de droit européen – CDE – 2019, S. 189-215.
    – aktualisierte, französischsprachige Fassung von "Rechtsstatlichkeitsaufsicht und gegenseitiges Vertrauen" –
  • Die Pflicht zur Berücksichtigung der Lebensumstände von anerkannt Schutzberechtigten im EU-Ausland in: Juristenzeitung – JZ – 2019, S. 983-989.
  • Mutual Trust, Essence and Federalism,
    in: European Constitutional Law Review – EuConst – 15 (2019), S. 17-47.
  • Rechtsstaatlichkeitsaufsicht und gegenseitiges Vertrauen – Anmerkung zum Urteil des EuGH v. 25.7.2018, Rs. C-216/18 PPU (Minister for Justice and Equality gegen LM)
    in: Europarecht – EuR – 54 (2019), S. 111-131.
  • El tribunal constitucional federal alemán entre protección jurídica y exceso competencial. Sobre la eficacia de los controles constitucionales nacionales en tiempos de crisis europea,
    in: Teoría y Realidad Constitucional 39 (2017), S. 123-162
    – ins Spanische übersetzt von M. Arenas Ramiros –
  • The Refugee Crisis and the Executive,
    in: German Law Journal – GLJ – 2016, S. 1005-1032.
    – aktualisierte, englischsprachige Fassung von Nr. "Asylrechtlicher Selbsteintritt und Flüchtlingskrise" –
  • Asylrechtlicher Selbsteintritt und Flüchtlingskrise – Zugleich ein Beitrag zu den Grenzen administrativer Entscheidungsspielräume im Mehrebenensystem,
    in: Juristenzeitung – JZ – 2016, S. 332-341.
  • Menschenwürde und Europäischer Haftbefehl – Zum ebenenübergreifenden Schutz grundrechtlicher Elementargarantien im europäischen Auslieferungsverfahren (mit Tobias Reinbacher)
    in: Europäische Grundrechtezeitschrift – EuGRZ – 2016, S. 333-343.
  • Der EMRK-Beitritt als Unionsrechtsverstoß – Zur völkerrechtlichen Öffnung der EU und ihren Grenzen,
    in: Neue Juristische Wochenschrift – NJW – 2015, S. 921-926.
  • Menschenrechtliche Überstellungsverbote – Völkerrechtliche Grundlagen und verwaltungsrechtliche Konkretisierung,
    in: Deutsches Verwaltungsblatt – DVBl. – 2015, S. 731-741.
  • Kompetenzrechtliche Grenzgänge: Karlsruhes Ultra-vires-Vorlage an den EuGH,
    in: Zeitschrift für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht – ZaöRV – 74 (2014), S. 615-670.
  • Exceeding Judicial Competence in the Name of Democracy,
    in: European Constitutional Law Review – EuConst – 10 (2014), S. 263-307.
  • Aufenthalt als Mittel zum Zweck: zu Grund und Grenzen derivativer Aufenthaltsrechte,
    in: Die öffentliche Verwaltung – DÖV – 67 (2014), S. 133-143.
  • Richterliche Rechtsvergleichung als Dialogform: Die Integrationsrechtsprechung nationaler Verfassungsgerichte in gemeineuropäischer Perspektive,
    in: Der Staat 52 (2013), S. 339-370.
  • Comparative Reasoning and the Making of a Common Constitutional Law,
    in: International Journal of Constitutional Law – I•CON – 11 (2013), S. 981-1002 sowie als Jean Monnet Working Paper 25/13.
  • Judicial Restraint and the Return to Openness: The Decision of the German Federal Constitutional Court on the ESM and the Fiscal Treaty,
    in: German Law Journal – GLJ – 14 (2013), S. 21-52.
  • Préserver le respect du droit dans la crise: la Cour de justice, le MES et le mythe du déclin de la communauté de droit – arrêt Pringle (mit Daniel Thym),
    in: Cahiers de droit européen – CDE – 48 (2012), S. 733-757.
  • Neue Akzente im europäischen Grundrechtsverbund. Die fachgerichtliche Vorlage an den EuGH als Prozessvoraussetzung der konkreten Normenkontrolle,
    in: Europäische Zeitschrift für Wirtschaftsrecht – EuZW – 23 (2012), S. 213-218.
  • Lisbon Before the Courts: Comparative Perspectives,
    in: European Constitutional Law Review  EuConst – 7 (2011), S. 96-137.
    (Zweitabdruck in: Pernice/Beneyto Pérez (Hrsg.), Europe’s Constitutional Challenges in the Light of the Recent Case Law. Lisbon and Beyond, Nomos-Verlag, Baden-Baden 2011, S. 65-106 und als Documento de Trabajo, Serie Unión Europea, Número 41/2011, Instituto Universitario de Estudios Europeos, Universidad San Pablo, Madrid)
  • Renaissance der historischen Auslegungsmethode im europäischen Verfassungsrecht? Überlegungen zur Tragweite der historischen Auslegungsmethode infolge des jüngsten EU-Reformprozesses,
    in: Zeitschrift für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht – ZaöRV – 68 (2008), S. 803-827.
    (Kurze Vortragsfassung in: Pernice (Hrsg.), Der Vertrag von Lissabon: Reform der EU ohne Verfassung?, Nomos-Verlag, Baden-Baden 2008, S. 158-168)
  • Der Vorrang des Europarechts in Frankreich – zugleich Anmerkung zur Entscheidung des französischen Staatsrats vom 8. Februar 2007, Arcelor u.a. (mit Franz C. Mayer und Edgar Lenski),
    in: Europarecht – EuR – 43 (2008), S. 63-87.
  • Gemeinschaftsrechtlich gebotene Grenzen der Bestandskraftdurchbrechung im europäisierten Verwaltungsverfahren? Zur Frage prozessualer Vorbedingungen und zeitlicher Schranken der Überprüfungspflicht bestandskräftiger Verwaltungsakte (mit Ralf M. Kanitz),
    in: Europäische Zeitschrift für Wirtschaftsrecht – EuZW – 19 (2008), S. 231-235.

Kommentierungen und Handbuchbeiträge

  • Art. 116 GG (Fortführung der Kommentierung von Christoph Vedder und Stefan Lorenzmeier),
    in: v. Münch/Kunig (Begr.), Grundgesetz-Kommentar, herausgegeben von J. Kämmerer u. M. Kotzur, 7. Aufl. 2020, i.V.
  • Grundsatz der unionsrechtskonformen Auslegung und Rechtsfortbildung
    in: Kahl/Ludwigs (Hrsg.), Handbuch des Verwaltungsrechts, Band II, Heidelberg 2021, § 51, i.E.
  • Rechte der Unionsbürger
    in: Grabenwarter (Hrsg.), Enzyklopädie des Europarechts, Bd. 2: Europäischer Grundrechteschutz, Nomos-Verlag, Baden-Baden 2014, § 18, S. 739-805 (noch unter dem Titel "Unionsbürgerrechte, Freizügigkeit").
    – 2. Aufl. 2020, § 23, i.E. –
  • Die verfassungsrechtlichen Grundlagen des Europarechts (mit Franz C. Mayer),
    in: Hatje/Müller-Graff (Hrsg.), Enzyklopädie des Europarechts, Bd. 1: Europäisches Organisations- und Verfassungsrecht, Nomos-Verlag, Baden-Baden 2014, § 4, S. 163-258.
    – 2. Aufl. 2020 , § 4, i.E. –

Beiträge in Sammelwerken

  • Europaparteien als Mittler der Demokratie,
    in: Masing u.a. (Hrsg.), Parteien als Mittler der Demokratie, i.V. für 2022.
  • Taking Up the European Mandate: The Charter Before German Courts,
    in: Bobek/Prassl (Hrsg.), The EU Charter of Fundamental Rights in the Member States, OUP, Oxford 2020, S. 175-196.
  • Weimarer Parlamentarismus und Präsidialverfassung im Spiegel französischen Verfassungsrechts,
    Kleinlein/ Ohler (Hrsg.), 100 Jahre Weimarer Reichsverfassung – Verfassungsgebung im internationalen Kontext, i.E. 2020.
  • Bürgerbeteiligung und Transparenz in der Gemeinsamen Handelspolitik,
    in: Herrmann (Hrsg.),  Die gemeinsame Handelspolitik (GHP) im Europäischen Verfassungsverbund, Beiheft Europarecht (EuR) 2020, i.E.
  • Immigration after Brexit: Ironies and Challenges (mit Daniel Thym),
    in: Pernice/Martins (Hrsg.), Brexit, Baden-Baden 2019, S. 185-197.
  • Introduction (mit Aurore Gaillet, Thomas Hochmann, Nikolaus Marsch und Yoan Vilain)
    Chapitre 3. Parlements, Présidents, Gouvernements (mit Aurore Gaillet)
    Chapitre 7. Rapport aux droits international et européen,
    in: Gaillet/Hochmann/Marsch/Vilain/Wendel (Hrsg.) Droits constitutionnels français et allemand, L.G.D.J., Paris 2019.
    Chap. 1, S. 23-36 — chap. 4, S. 157-256 — chap. 8, S. 413-468
    erweiterte, aktualisierte und französischsprachige Fassung von Nr. 46
  • Kontrollwelten in der Wirtschafts- und Währungsunion – Verfahren und Maßstäbe der Überprüfung völker- und europarechtlicher Krisenmaßnahmen im Rechtsvergleich,
    in: Griller/Obwexer/Vranes (Hrsg.), Die „schleichende“ Reform der EU im Zuge der Bekämpfung der Wirtschafts- und Staatsschuldenkrise, i.E.
  • Constitutional Amendments Regarding EU Membership (Report on Germany – Part 1),
    in: Albi/Bardutzky (Hrsg.), National Constitutions in European and Global Governance: Democracy, Rights, the Rule of Law, T.M.C. Asser Press and Springer, Den Haag/Heidelberg 2019, S. 408-431 (Gesamtbericht zusammen mit Dieter Grimm und Tobias Reinbacher, S. 407-492).
  • Nationale Verfassungsidentität als Narrativ der europäischen Integration?, in: Franzius/Mayer/Neyer (Hrsg.), Die Neuerfindung Europas Bedeutung und Gehalte von Narrativen für die europäische Integration, Nomos, Baden-Baden 2019, S. 51-66.
  • International Trade Agreements and Democratic Participation,
    in: European Yearbook of International Economic Law – EYIEL – 2017, S. 61-81.
  • Potenziale und Grenzen des Verbundmodells im europäischen Parlamentarismus,
    in: Franzius/Mayer/Neyer (Hrsg.), Modelle des Parlamentarismus im 21. Jahrhundert, Nomos, Baden-Baden 2015, S. 229-258.
  • § 1 Einführung (mit Nikolaus Marsch), S. 1-6.
    § 4 Parlament – Staatspräsident – Regierung (mit Yoan Vilain), S. 121-214.
    § 8 Verfassungsrecht – Völkerrecht – Europarecht, S. 373-427.
    in: Marsch/Vilain/Wendel (Hrsg.), Französisches und Deutsches Verfassungsrecht. Ein Rechtsvergleich, Springer, Berlin u. Heidelberg, 2015.
  • L’identité constitutionnelle dans le cadre fédéral: le cas de l’Allemagne dans l’Union européenne,
    in: Stefanini/Levade/Michel/Mehdi (Hrsg.), L’identité à la croisée des Etats et de l’Europe, Bruylant, Brüssel 2015, S. 231-262.
  • La jurisprudence du Conseil constitutionnel français et du Tribunal constitutionnel fédéral allemand sur l’évolution des Traités européens. Un conte d’aiguilleurs et de gardiens du pont,
    in: Lagrange/Sorel/Hamann (Hrsg.), Si proche, si loin: La pratique du droit international en France et en Allemagne, Société de législation comparée, Paris 2012, S. 87-125.
  • Multilevel-Constitutionalism and Constitutional Pluralism (mit Franz C. Mayer),
    in: Avbelj/Komárek (Hrsg.), Constitutional Pluralism in the European Union and Beyond, Hart, Oxford 2012, S. 127-151.
  • The Constitutional Paradigm Revisited. Looking at the Lisbon-Treaty Through the Eyes of Magritte (mit Miroslav Angelov und Martin Belov),
    in: Pernice/Tanchev (Hrsg.), Ceci n’est pas une constitution. Constitutionalisation without a constitution?, Nomos-Verlag, Baden-Baden 2009, S. 226-242.

Didaktisch ausgerichtete Beiträge

  • Hausarbeit: Bürgermeisterin bekennt Farbe – Behördlicher Aufruf zum Versammlungsboykott
    (zusammen mit Michael S. Schwarz)
    in: Zeitschrift für das juristische Studium – ZJS – 10 (2017), S. 328-341.
  • Rechtsprechungswegweiser Europarecht 2012. Aktuelle EuGH-Rechtsprechung mit Ausbildungsrelevanz (mit Patricia S. Stöbener und Angela R. Stöbener),
    in: Juristische Ausbildung – JURA – 34 (2012), in drei Teilen, S. 585-593, 671-681 u. 762-770.
  • Examensklausur Europarecht: Gerichtlicher Dialog und gemeinschaftsrechtskonforme Rechtsfortbildung (mit Patricia S. Stöbener),
    in: Juristische Ausbildung – JURA – 32 (2010), S. 536-541.
  • Übungsfall: Streit um den Vertrag von Lissabon (mit Patricia S. Stöbener),
    in: Zeitschrift für das juristische Studium – ZJS – 3 (2010), S. 73-85.
  • Referendarexamensklausur Öffentliches Recht: Europarechtlich induzierte Durchbrechung der Bestandskraft? (mit Ralf M. Kanitz),
    in: Juristische Schulung – JuS – 48 (2008), S. 58-63.
  • Auflösungsgerichtete Vertrauensfrage: Übungsfall,
    WHI-Didactic-Material 2/2006, 10 Seiten, abrufbar unter http://www.lehrstuhl-pernice.de/tl_files/WHI%20Didactic%20Materials/WHI-Materials-2-2006.pdf.

Übersetzungen

  • Französischer Staatsrat, Entscheidung Nr. 287110 vom 6. Februar 2007 – Arcelor (mit Franz C. Mayer und Edgar Lenski),
    in: Europarecht – EuR – 43 (2008), S. 57-63.

Blogbeiträge, Besprechungen, Varia

  • Next Generation EU and the German Federal Constitutional Court – The decision on preliminary injunctions of 15 April 2021
    in: The BRIDGE Network Blog, 17. Mai 2021
  • Grundrechtswende zur Jahreswende – Der Zweite Senat des Bundesverfassungsgerichts erkennt die Unionsgrundrechte als Prüfungsmaßstab an
    in: Verfassungsblog 1. Januar 2021
  • Editorial: Better in Than Out – When Constitutional Courts Rely on the Charter (mit Monica Claes und Jan-Herman Reestman)
    in: European Constitutional Law Review – EuConst – 2020, i.E.
  • Ohne Absolutheit: Auf Europas Grundlagen besinnen – eine Antwort (mit Mehrdad Payandeh, Heiko Sauer u.a.)
    in: Frankfurter Allgemeine Zeitung – FAZ – 2. Juli 2020, S. 7.
  • Afraid of Their Own Courage? Some Preliminary Reflections on LM,
    in: Verfassungsblog, 26. Juli 2018.
  • Auslieferung und Rechtsstaatlichkeitskrise,
    in: Deutsche Richterzeitung – DRiZ – 5/2018, S. 14 ff.
  • Case Comment: German Federal Constitutional Court – European Arrest Warrant II (mit Tobias Reinbacher),
    in: Maastricht Journal of European and Comparative Law – MJ – 2016, S. 702-713.
  • Deutsche und Französische Verwaltungs­gerichtsbarkeit im europäischen Mehrebenensystem: ein Interview mit Jean-Marc Sauvé und Klaus Rennert (mit Aurore Gaillet, Nikolaus Marsch und Yoan Vilain),
    in: Verfassungsblog, 10. Mai 2016
  • Book Review: J. Schwarze (Hrsg.), Das Verhältnis von nationalem Recht und Europarecht im Wandel der Zeit. Band I;  J. Schwarze, Das Verhältnis von nationalem Recht und Europarecht im Wandel der Zeit. Band II,
    in: Common Market Law Review – CMLRev. – 52 (2015), S. 1400-1403.
  • Mehr Offenheit wagen! Eine kritische Annäherung an das Gutachten des EuGH zum EMRK-Beitritt,
    in: Verfassungsblog, 21. Dezember 2014.
  • EU Spitzenkandidat – ein unlösbares Problem?,
    Radiointerview Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB), 10. Juni 2014,
    abrufbar unter www.inforadio.de/programm/schema/sendungen/int/201406/10/206332.html.
  • Buchbesprechung: Heiko Sauer, Staatsrecht III, 2. Aufl. 2013,
    in: Zeitschrift für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht – ZaöRV – Band 74 (2014), S. 678-681.
  • Wider die Mär vom Grundrechtsblinden: Der EuGH und die Vorratsdatenspeicherung,
    in: Verfassungsblog, 9. April 2014.
  • Book Review: Griller/Ziller (eds.), The Lisbon Treaty: EU Constitutionalism without a Constitutional Treaty?,
    in: Common Market Law Review – CMLRev. – 47 (2010), S. 263-265.