Personenprofil

Prof. Dr. Florian Loyal

Prof. Dr. Florian Loyal

Inhaber der Professur

Bürgerliches Recht und Zivilverfahrensrecht
Juridicum
Burgstraße 27, Raum 5.11
04109 Leipzig

Sprechzeiten
Zur Vereinbarung eines Termins wenden Sie sich bitte per E-Mail an Herrn Loyal.

  • 1981
    geboren in Freudenstadt
  • 6/2000
    Abitur am Otto-Hahn-Gymnasium in Nagold
  • 10/2000 - 08/2001
    Zivildienst
  • 10/2001 - 01/2006
    Studium der Rechtswissenschaft an der Universität Tübingen

  • 01/2006
    Erste juristische Staatsprüfung in Tübingen

  • 04/2006 - 03/2009
    Wissenschaftlicher Angestellter am Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Römisches Recht und Europäisches Privatrecht (Prof. Dr. Thomas Finkenauer) der Universität Tübingen

  • 04/2009 - 04/2011
    Rechtsreferendariat am Lamdgericht Tübingen

  • 02/2011
    Promotion in Tübingen mit der Dissertation „Die ‚entgeltliche‘ Geschäftsführung ohne Auftrag. Grundlagen und Grenzen eines außervertraglichen Leistungsaustauschs“

  • 04/2011
    Zweite juristische Staatsprüfung in Stuttgart

  • 05/2011 - 05/2012
    Wissenschaftlicher Angestellter an der Juristischen Fakultät der Universität Tübingen (Lehrstuhl Prof. Dr. Thomas Finken­auer)

  • seit 06/2012
    Akademischer Rat auf Zeit an der Juristischen Fakultät der Universität Tübingen (Lehrstuhl Prof. Dr. Thomas Finken­auer)

  • 06/2017

    Habilitation an der Juristischen Fakultät der Universität Tübin­gen

    - Habilitationsschrift: Ungeschriebene Korrekturinstrumente im Zivilprozessrecht. Rechtsschutzbedürfnis und Treu und Glauben

    - Habilitationsvortrag: Petitorium absorbet possessorium? Historische Betrachtungen zum Verhältnis von Besitz und Besitzberechtigung

    - Verleihung der Lehrbefugnis für die Fächer Bürgerliches Recht, Deutsches und Internationales Zivilverfahrensrecht, Neuere Privatrechtsgeschichte, Rechtstheorie

  • 10/2017 - 02/2018
    Vertretung des Lehrstuhls für Bürgerliches Recht, Handels­recht und Wirtschaftsrecht, Europarecht und Rechtsverglei­chung an der Universität Heidelberg

  • 04/2018 - 09/2018
    Vertretung des Lehrstuhls für Europäisches und Interna­tionales Informations- und Datenrecht an der Universität Passau

  • 04/2019 - 09/2019
    Vertretung des Lehrstuhls für Bürgerliches Recht, Deutsches und Internationales Zivilverfahrensrecht an der Universität Tübingen

  • 10/2019 - 03/2020
    Vertretung des Lehrstuhls für Bürgerliches Recht, deutsches und internationales Zivilverfahrensrecht an der Universität Bayreuth

  • 04/2020 - 09/2020
    Vertretung der Professur für Bürgerliches Recht und Rö­misches Recht an der Universität Bonn (nur Lehrveranstal­tungen im BGB)

  • 04/2021 - 03/2022
    Vertretung des Lehrstuhls für Bürgerliches Recht und Zivil­prozessrecht an der Universität Leipzig

  • seit 04/2022
    Professor und Inhaber des Lehrstuhls für Bürgerliches Recht und Zivilverfahrensrecht an der Universität Leipzig

 

Monographien

  • Die „entgeltliche“ Geschäftsführung ohne Auftrag. Grundlagen und Grenzen eines außervertraglichen Leistungsaustauschs.
    Tübinger Rechtswissenschaftliche Ab­handlungen (TübRA), Bd. 115, Mohr Siebeck, Tübingen 2011, XX und 333 S.
    (ausgezeichnet mit dem Promotionspreis der Reinhold-und-Maria-Teufel-Stiftung, gefördert durch einen Druckkostenzuschuss der VG Wort).

  • Ungeschriebene Korrekturinstrumente im Zivilprozessrecht. Rechtsschutzbedürf­nis und Treu und Glauben.
    Tübinger Rechtswissenschaftliche Abhandlungen (TübRA), Bd. 125, Mohr Siebeck, Tübingen 2018, XXVIII und 491 S.
    (Anzeige: Loyal, AcP 218 (2018), 653–655; Rezensionen: Herbert Roth, JZ 2019, 506–508; Eberhard Schilken, ZZP 133 (2020), 261–263).

 

Kommentierungen

  • §§ 2–9 ZPO
    in: Stein/Jonas, Kommentar zur Zivilprozess­ordnung, Bd. 1 (teilweise von Herbert Roth übernommene Kommentierung, 24. Auflage in Bearbeitung).

  • §§ 50–61, 63 ZPO
    in: Wieczorek/Schütze, Zivilprozessordnung und Nebengesetze, Bd. 2, 5. Auflage 2021 (§ 63 ZPO zusammen mit Götz Schulze).

  • §§ 803–827 ZPO
    in: Schuschke/Walker/Kessen/Thole, Vollstreckung und Vorläu­figer Rechtsschutz, 7. Auflage 2020 (teilweise von Wolf-Dietrich Walker über­nommene Kommentierung).

  • Art. 1–3, 36–44 Brüssel Ia-VO
    in: Wieczorek/Schütze, Zivilprozessordnung und Nebengesetze, Bd. 14, 5. Auflage 2021.

  • Art. 1–3, 20–27 EuErbVO
    in: Bamberger/Roth/Hau/Poseck, BeckOK BGB.

  • Art. 19–23, 32–52, 56–59 EuInsVO
    in: Gebauer/Wiedmann, Europäisches Zivil­recht, 3. Auflage 2021.

Aufsätze

  • Die Pflichten des unberechtigten Geschäftsführers ohne Auftrag. Eine teleologi­sche Kritik überkommener Schuldrechtsdogmatik.
    AcP 212 (2012), 364–409.

  • Der fremdnützige Leistungszweck.
    JZ 2012, 1102–1110.

  • Vertragsaufhebung wegen Störung der Geschäftsgrundlage.
    NJW 2013, 417–422
    (erneut abgedruckt mit türkischer Übersetzung in: Rechtsbrücke/Hukuk Köprüsü, Zeitschrift des Forschungszentrums für Deutsches Recht an der Özyeğin Universität Istanbul, Heft 4, 2013, 241 ff.).

  • Die Nothilfe im Zusammenspiel von Zivilrecht und gesetzlicher Unfallversiche­rung.
    VersR 2013, 966–973.

  • Prozesskostenlast bei unverschuldeter Säumnis.
    ZZP 126 (2013), 491–508.

  • Ansprüche auf Vertragsanpassung – eine Dekonstruktion.
    AcP 214 (2014), 746–791.

  • Zur Auslegung von Präjudizien. Insbesondere am Beispiel der „Neuverhand­lungspflichten“.
    JURA 2016, 1181–1187.

  • Eigentümer-Besitzer-Verhältnis durch Zwangsvollstreckung?
    ZfPW 2017, 67–83.

  • Gerichtsurteile als Gegenstand von Feststellungsklagen.
    ZZP 130 (2017), 203–228.

  • Parteivereinbarungen bei der Vollstreckung von Gerichtsentscheidungen anderer EU-Mitgliedstaaten.
    GPR 2018, 63–69.

  • Zur Struktur und Dogmatik der Anerkennung ausländischer Gerichtsentschei­dungen.
    ZZP 131 (2018), 373–397.

  • Petitorische Widerklage gegen eine Besitzklage? Dogmengeschichtliche Untersu­chung zum Verhältnis von Besitz und Berechtigung.
    ZfPW 2019, 356–384.

  • Probleme der neuen erstinstanzlichen Zuständigkeit der Oberlandesgerichte für Musterfeststellungsverfahren.
    ZIP 2019, 2049 f.

  • Analogien zum Vertragsgerichtsstand?
    in: Prozessrecht, Zwangsvollstreckungsrecht, Insolvenzrecht. Festschrift für Ekkehard Becker-Eberhard, 2022, 307–320.

Urteilsbesprechungen

  • Besprechung von BGH, Urteil vom 14.5.2013 – VI ZR 255/11
    (§ 323c StGB ist ein Schutzgesetz im Sinne des § 823 Abs. 2 BGB)
    JZ 2014, 306–309.

  • Anmerkung zu BGH, Urteil vom 29.9.2017 – V ZR 19/16
    (Wirkungen der Rechts­kraft gegenüber einem Rechtsnachfolger)
    LMK 2018, 405158.

  • Anmerkung zu EuGH, Urteil vom 26.3.2019 – C‐70/17 und C‐179/17 (geltungs­erhaltende Reduktion und Ersetzung von missbräuchlichen Klauseln in Verbrau­cherverträgen)
    GPR 2019, 301–303.

     

Didaktik

  • Anfängerklausur – Zivilrecht: Allgemeines Schuldrecht – Das unmögliche Gemäl­de
    JuS 2017, 421–424.

  • Klausur im Immobiliarsachenrecht – Hypothek, Vormerkung, gutgläubiger Erwerb von Grundstücksrechten, Widerspruch
    JURA 2019, 399–402.

  •  

Tagungsberichte

  • Pisa, Bologna, Lissabon. Oder: Warum in Finnland wieder alles besser ist.
    AnwBl 3/2008, X.

  • Baldus/Finkenauer/Rüfner
    Juristenausbildung in Europa zwischen Tradi­tion und Reform.
    Mohr Siebeck, Tübingen 2008, 61–63, 223–226.