Hier erhalten Sie eine Übersicht über die Lehrveranstaltungen der Professur im Wintersemester 2022/23. Über den Link gelangen Studierende zum entsprechenden Moodle-Kurs.

Abschlussklausuren

Sachverhalte, Informationen und Formalia zu den Abschlussklausuren im Wintersemester 2022/23.

Pflichtfach und Tutorium

Dozent:

Professor Dr. Lutz Haertlein

Zeit und Ort:

Do., 11.00 – 13.00 Uhr, Audimax

Fr., 11.00 – 13.00 Uhr, Audimax

Teilnehmerkreis: 

Studierende ab dem 3. Semester.

Vorkenntnisse:

BGB I und II

Die Materialien werden über Moodle hochgeladen. Bitte melden Sie sich für den Kurs an.

MOODLE-KURS

Die Auswahl und Erfassung juristischer Texte - Rechtsnormen, Gerichtsentscheidungen, Verträge (insbes. AGB), Literatur (Lehrbücher, Kommentare und Handbücher, Monographien, Aufsätze), Tatsachenvorbringen (Klausursachverhalte, Parteivortrag), Lesetechniken und -strategien werden vermittelt. Ziel der Veranstaltung ist es, Studierende dazu zu befähigen, Gesetze, Sachverhalte und Verträge zu verstehen (Auslegung) und juristische Literatur ertragreich zu nutzen.

Das Tutorium wird von Herrn Moritz Thielicke an folgenden Terminen ausschließlich online angeboten:

Dienstags von 13:00 - 15:00 Uhr beginnend am 11.10.2022

Die Organisation bzgl. der Videokonferenz, sowie die Bereitstellung von Unterlagen, erfolgt über den eingerichteten Moodle-Kurs. Bitte tragen Sie sich hierfür über folgenden Link ein. 

Vorlesungen zum Schwerpunktbereich

Im Wintersemester 2022/23 wird Herr Prof. Dr. Lutz Haertlein einen Klausurenkurs zur Vorbereitung auf die Schwerpunktbereichsklausur im Bank- und Kapitalmarktrecht anbieten.

Dozent:

Professor Dr. Lutz Haertlein

Zeit und Ort:

Klausurtermine Besprechungstermine 
10.10.2022 Raum Zeit
17.10.2022 Burgstr. 27, Raum 5.01 19.10.2022 - 11:00 - 13:00 Uhr 
24.10.2022 Burgstr. 27, Raum 5.01 26.10.2022 - 11:00 - 13:00 Uhr 
28.20.2022 Burgstr. 27, Raum 5.01 02.11.2022 - 11:00 - 13:00 Uhr 
04.11.2022 Burgstr. 27, Raum 5.01 08.11.2022 - 11:00 - 13:00 Uhr 


Teilnehmer:

Studierende ab dem 5. Semester mit Schwerpunktbereich 5 (Bank- und Kapitalmarktrecht)

Inhalt: 
Es werden fünf Klausuren im Umfang von 4 Zeitstunden angeboten, die korrigiert und besprochen werden. Der Kurs dient der Vertiefung bank- und kapitalmarktrechtlicher Kenntnisse sowie der Wiederholung und der Vorbereitung auf die Klausur im Schwerpunktbereich 5 (Bank- und Kapitalmarktrecht).

Ablauf:

Der Klausurenkurs findet zu den bekanntgemachten Terminen statt. Die Sachverhalte werden an den jeweiligen Tagen (ausschließlich) online bereitgestellt. Die Klausurlösung (handschriftlich und eingescannt oder computergeschrieben) kann bis spätestens einen Tag nach Klausurstellung an den Lehrstuhl per Email (möglichst als PDF) geschickt werden. Die Besprechungstermine erfolgen online.

Literatur: 
Allgemein zur Methodik der Fallbearbeitung und der Examensvorbereitung im Zivilrecht: Braun, Der Zivilrechtsfall, 5. Aufl. 2012; Hadding/Hennrichs, Die HGB-Klausur, 3. Aufl. 2003; Medicus/Petersen, Bürgerliches Recht, 26. Aufl. 2017; Tonner/Krüger, Bankrecht, 3. Aufl. 2019; Petra Buck-Heeb, Kapitalmarktrecht, 10. Aufl. 2019; Poelzig, Kapitalmarktrecht, 1. Aufl. 2018

Bei Fragen oder Problemen wenden Sie sich bitte an: Email.

Die Materialien werden über Moodle hochgeladen. Bitte melden Sie sich für den Kurs an.

MOODLE-KURS

Aushang
PDF 169 KB

Klausurenkurs im Bank- und Kapitalmarktrecht

Vorlesung: Recht der Bankgeschäfte I

Dozent:

Herr Prof. Dr. Haertlein

Vorlesungsbeginn: 

11. Oktober 2022

Zeit und Ort:

Di., 9:00 - 11:00 Uhr, HS 15


Teilnehmerkreis: 

Studierende ab dem 5. Semester mit SPB 5 (Bank-und Kapitalmarktrecht) und SPB 9 (Unternehmensrecht).

Vorkenntnisse: 

BGB I–III

Inhalt: 

Die Vorlesung dient dem Erwerb bankrechtlicher Grundkenntnisse. Sie führt in das Bankrecht und seine Rechtsgrundlagen ein. Gegenstand der Vorlelung sind die Grundzüge des Aufsichtsrechts, des Aktivgeschäfts (Darlehensrecht einschließlich Verbraucherdarlehen und Immobilienfinanzierung), des Einlagengeschäfts, der Anlage-und Vermögensberatung der Finanzdienstleistungsinstitute und anderer Berater und etwaiger Schadensersatzansprüche bei Falschberatung. Ferner werden das Recht des Zahlungsverkehrs (Überweisung, Lastschrift, Kreditkarte etc.) sowie das Effekten-und Finanzkommissionsgeschäft, die Wertpapierverwahrung und das Ombudsmannverfahren behandelt.

Die Materialien werden über Moodle hochgeladen. Bitte melden Sie sich für den KURS an.

Literatur:

Literaturhinweise werden in der Vorlesung bekanntgegeben.

Dozent:

RA Prof. Dr. Alexander Burger

Zeit und Ort:

  • 20.10., 17.11., 01.12., 19.01.23, 02.02.23, Burgstr. 21, SR 3.21
  • am 17.11. Burgstr. 21, SR 4.19
  • je 13-16 Uhr

Teilnehmerkreis:  

Studierende  ab  dem  5.  Semester  mit  Schwerpunktbereich  5 und 9

Vorkenntnisse:  

BGB I, II und III, Vorlesung Handels- und Gesellschaftsrecht

Inhalt:  

Die Vorlesung bietet eine Einführung in die Praxis des Kapitalmarktrechts und  dient  gleichzeitig  als  Ergänzung  und  Vertiefung für  die  Vorlesung  Kapitalmarktrecht. Vorkenntnisse des Kapitalmarktrechts werden nicht vorausgesetzt.

 

Sonstige Hinweise:   

Die  Veranstaltung  ist  Wahlfach  kraft  Anzeige  und  Bekanntmachung (§ 26 Abs. 6 StudO) im Schwerpunktbereich 5 (Bank- und Kapitalmarktrecht).

An jeder Veranstaltung können bis zu 40 Personen in Präsenz teilnehmen. Da die Anmeldezahlen bisher nicht darüber hinausgehen, ist für die Teilnahme eine Platzbuchung nicht notwendig. Die Veranstaltung erfolgt daher ausschließlich in Präsenz. 

Bitte beachten Sie die aufgeführten Hygienebestimmungen der Universität.

(Die Angaben gelten vorbehaltlich etwaiger Änderungen bzgl. des Infektionsgeschehens) 

 

Moodle Kurs

Dozent: 

RA Professor Dr. Hervé Edelmann 

Zeit und Ort: 

  • 13.10., 27.10., 10.11., 24.11., 08.12., 12.01.23, 26.01.23 Burgstr. 21, SR 3.21
  • am 24.11. in Burgstr. 21, SR 4.19
  • je 13-16 Uhr

Teilnehmerkreis: 

Studierende ab dem 5. Fachsemester mit Schwerpunktbereich 5 (Bank- und Kapitalmarktrecht) 

Vorkenntnisse:

BGB I–III, Bankrecht I 

Inhalt: 

Die Vorlesung dient der Vertiefung der in der Vorlesung Bankrecht I vermittelten bankrechtlichen Grundkenntnisse. Gegenstände sind z.B. das Aufsichtsrecht (Vertiefung). das Treuhandkonto, SCHUFA und Bankauskunft, Darlehens-recht einschl. Verbraucherdarlehen, Passivgeschäft einschl. Einlagensicherung und Anlegerentschädigung, Effekten- und Finanzkommissionsgeschäft, die Wertpapierverwahrung sowie das Ombudsmannverfahren. 

Literatur: 

Tonner/Krüger, Bankrecht; Krepold/Fischbeck, Bankrecht; Bankrecht, Beck-Texte im dtv, aktuelle Auflage

Seminare

Dozent:

Prof. Dr. Lutz Haertlein

Ablauf:

Die Veranstaltung wird im Laufe des Semesters als Blockveranstaltung durchgeführt. Die Bearbeitungszeit beginnt spätestens mit dem Anfang der Vorlesungszeit im Wintersemester 2022/2023. Nach Absprache kann der Bearbeitungszeitraum nach vorne verlegt werden. Im Rahmen des Seminars besteht die Möglichkeit, einen Nachweis über die Schlüsselqualifikation zu erwerben.

Teilnehmerkreis: 

Studierende ab dem 4. Semester.

Vorkenntnisse:

Vorlesungen Bürgerliches Recht I-III, möglichst Handelsrecht, Bank- und Kapitalmarktrecht.

Inhalt:  

Neuere Entwicklungen im Bank- u. Kapitalmarktrecht

Weitere Informationen, insbesondere zur Anmeldung, entnehmen Sie bitte dem

Aushang
PDF 85 KB
.

Weiterhin wurde für die Veranstaltung ein MOODLE-KURS angelegt. Bitte melden Sie sich als Teilnehmer/in für den Kurs an. 

Foto: Studierende stitzen im Hörsaal
Studierende im Hörsaal, Foto: Christian Hüller

Das könnte Sie auch interessieren

Vorlesungen und Stundenpläne

mehr erfahren

Informationen zum Grundstudium

mehr erfahren

Informationen zum Hauptstudium

mehr erfahren

Schwerpunktbereich Bank- und Kapitalmarktrecht

mehr erfahren