Default Avatar

Prof. Dr. Johannes Eichenhofer

Universitätsprofessor

Öffentliches Recht, insbesondere Recht der Digitalisierung der Verwaltung, Informations- und Migrationsrecht
Institutsgebäude
Burgstraße 21, Raum 5.23-24
04109 Leipzig

Telefon: +49 341 97-35121
Telefax: 31135120

Kurzprofil

Johannes Eichenhofer ist seit dem 1.10.2022 Inhaber der Professur für Öffentliches Recht, insbesondere Recht der Digitalisierung der Verwaltung an der Universität Leipzig. Zuvor studierte er Rechtswissenschaft an der Freien Universität Berlin, der Humboldt-Universität zu Berlin und der Università degli Studi di Siena. Promoviert wurde er 2012 an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Von 2014–19 war er als wissenschaftlicher Mitarbeiter und Habilitand an der Universität Bielefeld tätig, wo er sich 2020 habilitierte. Seither war er Lehrstuhlvertreter in Freiburg, Karlsruhe, Bielefeld und Bochum. Professor Eichenhofer forscht und lehrt zu öffentlich-rechtlichen Fragen der Digitalisierung, zum Migrations- und Integrationsrecht sowie zum Sicherheitsrecht.

Berufliche Laufbahn

  • seit 10/2022
    Professur für Öffentliches Recht, insbesondere Recht der Digitalisierung der Verwaltung an der Universität Leipzig
  • 04/2022 - 09/2022
    Lehrstuhlvertretung an der Ruhr-Universität Bochum (Lehrstuhl S. Huster)
  • 10/2021 - 03/2022
    Lehrstuhlvertretung an der Universität Bielefeld (ehemaliger Lehrstuhl A. Siehr)
  • 04/2020 - 09/2021
    Lehrstuhlvertretung am Karlsruher Institut für Technologie (ehemaliger Lehrstuhl N. Marsch)
  • 10/2019 - 03/2020
    Lehrstuhlvertretung an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg (ehemaliger Lehrstuhl R. Poscher)
  • 04/2014 - 09/2019
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Habilitand an der Universität Bielefeld, Lehrstuhl Prof. Dr. Christoph Gusy

Ausbildung

  • 05/2020
    Habilitation an der Universität Bielefeld, Lehrbefugnis für die Fächer Deutsches und Europäisches Öffentliches Recht, Informations- und Migrationsrecht
  • 09/2018 - 12/2018
    Forschungsaufenthalt am European University Institute (EUI), Fiesole
  • 02/2016 - 05/2016
    Forschungsaufenthalt an der New York University (NYU), New York City
  • 02/2013 - 11/2013
    Zweites Juristisches Staatsexamen, Berlin
  • 11/2012
    Promotion zum Dr. iur. an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Betreuer: Prof. Dr. Winfried Kluth
  • 11/2011 - 11/2013
    Referendariat am Kammergericht Berlin, Stationen u.a. Bundesbeauftragte für Migration, Flüchtlinge und Integration sowie Deutsche Botschaft Tokio
  • 10/2009 - 09/2011
    Promotionsstudium an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
  • 09/2009
    Erstes Juristisches Staatsexamen, Berlin
  • 02/2007 - 07/2007
    Auslandssemester (Erasmus) an der Università degli Studi di Siena
  • 10/2003 - 09/2009
    Studium der Rechtswissenschaft an der Freien Universität Berlin und der Humboldt-Universität zu Berlin

Öffentlich-Rechtliche Fragen der Digitalisierung

Digitalisierung der Verwaltung, insbesondere Einsatz künstlicher Intelligenz in administrativen Entscheidungsprozessen; Grundrechtsschutz, insbesondere Privatheits- und Datenschutz; Schnittmengen von Datenschutzrecht, Migrations- und Sicherheitsrecht.

 

Migrations- und Integrationsrecht

Rechtsfragen der Einwanderungsgesellschaft („Integrationsrecht“), Aufenthaltsrecht, Asyl- und Flüchtlingsrecht, Schnittmengen zum Datenschutzrecht.

 

Sicherheitsrecht

Polizei- und Ordnungsrecht, insbesondere Informationsverarbeitung der Sicherheitsbehörden, Schnittmengen zum Datenschutzrecht

Professor Eichenhofer bietet Veranstaltungen in der grundständigen Lehre (z.B. Vorlesungen in den Fächern Grundrechte oder Allgemeines Verwaltungsrecht, Übung für Fortgeschrittene im Öffentlichen Recht), in der Examensvorbereitung (z.B. Klausurenkurse) und in den universitären Schwerpunktbereichen an, hier insbesondere Vorlesungen und Seminare im Deutschen, Europäischen und Internationalen Informations- und Migrationsrecht sowie zu Rechtsfragen der Digitalisierung.