Die Erasmusbewerbung

Allgemeine Voraussetzungen für einen Erasmus-Studienaufenthalt

Um einen Erasmus-Studienaufenthalt zu absolvieren, sind grundsätzlich folgende Anforderungen zu erfüllen:

  • Immatrikulation an der Universität Leipzig
  • Staatsangehörigkeit bzw. unbefristete Aufenthaltserlaubnis eines Erasmus-Teilnehmerlandes
  • Mindestens 2 abgeschlossene Fachsemester
  • Einhaltung der Förderungsdauer
    - bis zum 1. Staatsexamen maximal 12 Monate (inklusive Erasmus-Praktika)
    - zusätzlich maximal 12 weitere Monate in einem anschließenden Master-
      oder Promotionsstudium (wiederum inklusive Erasmus-Praktika)

Bewerbungsunterlagen

Die reguläre Bewerbung erfolgt stets bis 31.12. für einen Aufenthalt im kommenden akademischen Jahr. Im Anschluss ist noch eine Bewerbung auf Restplätze möglich.

Bitte nutzen Sie für die Bewerbung nicht die Formulare des Akademischen Auslandsamtes, sondern übermitteln Sie uns folgende Angaben und Unterlagen:

  • Bewerbungsschreiben (Motivationsschreiben) an Prof. Dr. Stephanie Schiedermair
    - Angabe des Wunschziels mit Begründung, worin das Interesse an der
      gewählten Rechtsordnung besteht
    - Angabe von zwei Alternativzielen
  • Lebenslauf (tabellarisch)
    - Kontaktdaten (Postanschrift, E-Mailadresse, Telefonnummer)
    - Passfoto
    - bisheriger Studienverlauf
    - besuchte Lehrveranstaltungen aus den Rechtsgebieten des Europarechts,
      Völkerrechts, Internationalen Privatrechts und der Rechtsvergleichung
    - Fremdsprachenkenntnisse
    - Studien/Praktika/nicht-touristische Aufenthalte im Ausland

  • Leistungsnachweise des bisherigen Studiums (Abschlussklausuren, Übungen, Seminare etc.) als Kopie

  • Fremdsprachennachweise (ggf. Abiturzeugnis) als Kopie

Für die Nachweise genügen einfache Kopien. Aus Kostengründen wird davon ausgegangen, dass Sie auf die Rücksendung Ihrer Unterlagen verzichten. Bitte fügen Sie daher keine Originale oder wertvolle Bindemechanismen bei.

Unsere Partneruniversitäten

Soweit mehrere Vorlesungssprachen angegeben sind, genügt für einen Erasmus-Aufenthalt die Beherrschung einer der Sprachen. Wenn es sich bei der Sprache nicht um die Landessprache handelt, werden in dieser Sprache regelmäßig keine bzw keine vertieften Veranstaltungen zum nationalen Recht angeboten. Die Veranstaltungen beziehen sich dann zumeist auf internationalprivatrechtliche, rechtsvergleichende, europarechtliche oder völkerrechtliche Themen.

Das angegebene Sprachlevel muss spätestens zu Beginn des Auslandsstudiums erreicht sein. Die Gastuniversität kann einen Nachweis darüber verlangen, bevor die Immatrikulation vorgenommen wird.

Erfahrungsberichte finden Sie auch in der KISS-Datenbank des AAA.

Plätze an anderen Universitäten (in anderen Ländern) können über die Juristenfakultät NICHT vergeben werden. Es sei aber auf die Universitätspartnerschaften hingewiesen. Zuständig dafür ist das Akademische Auslandsamt der Universität.

Restplätze können ab Februar auch an fakultätsfremde Studenten der Universität Leipzig vergeben werden. Sie können formal den Austauschplatz der Juristenfakultät nutzen, soweit wir diese nicht mit Jurastudenten besetzen. Voraussetzung ist eine Bewerbung entsprechend den unter 5.b genannten Anforderungen.

Beachtet werden muss, dass die Erasmusvereinbarung zwischen den juristischen Fakultäten besteht. Soweit Sie Kurse an anderen Fakultäten besuchen wollen, müssen Sie dies mit den Fakultäten im Gastland im Vorfeld abstimmen. Häufig wird der Zugang zu den Veranstaltungen auch bei fehlender Erasmusvereinbarung mit der konkreten Fakultät geöffnet, ein Anspruch darauf besteht jedoch nicht.

Studienort

Land

Vorlesungssprache

Erfahrungsberichte

Alicante

Spanien

Spanisch (B1)

2004 - 2007 - 2016

Basel

Schweiz

Deutsch

2002 - 2015

Bologna

Italien

Italienisch (A2)

2007 - 2015

Bratislava

Slowakei

Slowakisch (B2)/Englisch (B2)

 

Budapest

Ungarn

Ungarisch (B2)/Englisch (B2)

2004

Cergy Pontoise

Frankreich

Französisch (B2)

2005 - 2006 - 2013 - 2015

Elche

Spanien

Spanisch (A2)

 

Fribourg

Schweiz

Deutsch/Französisch (B1)

2002

Galway

Irland

Englisch (B2)

2016

Groningen

Niederlande

Niederländisch (B2)/Englisch (B2)

2002 - 2005 - 2006 - 2007/1 - 2007/2 - 2008 - 2011 - 2013

Istanbul

Türkei

Türkisch (B2)

 

Kattowice

Polen

Polnisch (B2)/Englisch (B2)

 

Leuven

Belgien

Niederländisch/Englisch (B1)

 

Lissabon (Católica)

Portugal

Portugiesisch (B2)/Englisch (B2)

2011

Lissabon (Classica)

Portugal

Portugiesisch (B1)/Englisch (B2)

 

Ljubljana

Slowenien

Slowenisch/Englisch (B2)

 

Madrid

Spanien

Spanisch (B1)

2002/1 - 2002/2 - 2016

Nova Gorica

Slowenien

Slowenisch (B2)

 

Olomouc

Tschechien

Tschechisch (B2)/Englisch (B2)

 

Oslo

Norwegen

Norwegisch (C1)/Englisch (B2)

2006 - 2009 - 2011/1 - 2011/2 - 2016

Padova

Italien

Italienisch (A2)

2006

Prag

Tschechien

Tschechisch (B2)/Englisch (B2)

 

Rouen

Frankreich

Französisch (B2)

2005 - 2011 - 2015

Salzburg

Österreich

Deutsch

 

Sevilla

Spanien

Spanisch (B2)

2004 - 2005 - 2006/1 - 2006/2 - 2007

Sofia

Bulgarien

Bulgarisch (B1)

 

Split

Kroatien

Englisch (B1)

 

Teneriffa

Spanien

Spanisch (A2)

2004 - 2006

Thessaloniki

Griechenland

Griechisch (B2)/Englisch (B2)/Deutsch

 

Turku

Finnland

Finnisch (B2)/Englisch (B2)

2002/1 - 2002/2 - 2006 - 2007

Valladolid

Spanien

Spanisch (B1)

2004 - 2009

Vigo

Spanien

Spanisch (B1)

 

Vilnius

Litauen

Litauisch/Englisch (B2)

2008

Warschau

Polen

Polnisch (B2)/Englisch (B2)

2013

letzte Änderung: 05.07.2018