Hier finden Sie Veranstaltungen, an denen wir teilgenommen haben und Vorträge, die wir gehalten haben oder halten werden.

Vorträge

Am 26. und 27. April 2023 nehmen Prof. Höffler und wiss. Mit. Timo Hauler am Konsortialtreffen des BMBF-Projektes „MaLeFiz“ teil.

Am 5.5.2023 nimmt wiss. Mit. Hauke Bock an der Tagung „KI in der Kriminalitätskontrolle“ an der Technischen Universität Berlin teil.

Am 11. und 12.5.2023 nimmt wiss. Mit. Hauke Bock am Kolloquium „Digitalisierung des Rechts“ der Universität Konstanz teil.

Am 15. und 22. Mai 2023 veranstaltet der Lehrstuhl Exkursionen für Studierende des Schwerpunktbereichs in den Justizvollzug.

Von 17. bis 20. Mai 2023 nimmt Prof. Höffler an der Strafrechtslehrer*innentagung in Frankfurt/Main teil.

Am 23. Mai 2023 ist RiBGH Prof. Werner in der Strafrecht II Vorlesung zu Gast und hält einen Vortrag zu seinem Werdegang sowie würdigt die Rspr. des BGH zu ausgewählten Fragen im Bereich der Tötungsdelikte.

Am 19.6.2023 hält wiss. Mit. Hauke Bock im Rahmen der Veranstaltung „Legal Tech“ der Georg-August-Universität Göttingen einen Vortrag zum Thema „Legal Tech und Strafrecht“.

Am 23.6.2023 nimmt wiss. Mit. Hauke Bock an der Online-Tagung „Gegenwart und Zukunft der Strafzumessung in Deutschland“ der Universität Leipzig und der Universität zu Köln teil.

Am 3. und 4.7.2023 nimmt wiss. Mit. Hauke Bock an dem Academic Workshop „New Perspectives on Sentencing, Punishment, and Alternative Sanction Models” des Max-Planck-Instituts zur Erforschung von Kriminalität, Sicherheit und Recht in Freiburg i.Br. teil.

Am 10. Juli 2023 ist Prof. Asbrock, Kriminologisches Zentrum Sachsen, mit einem Vortrag in der Kriminologie-Vorlesung zu Gast.

Am 18. und 19. Juli 2023 nimmt Prof. Höffler an einem Workshop zu „Ökologischer Gewalt“ am Hanse-Wissenschaftskolleg mit einem Impulsvortrag teil.

Vom 6. bis 9.9.2023 nehmen die wiss. Mit. und Doktorand*innen Julia Biastoch, Hauke Bock, Felix Butz, Tim Nicklas Festerling und Katharina Reisch an der 23. European Society of Criminology Annual Conference (Eurocrim) in Florenz mit Vorträgen zu den Themen “Border Crime – Criminal Borders? Delinquency at and through European Borders” (Felix Butz, Katrin Höffler) und “Access to Victim Assistance – Potentials and Limits of Digital Solutions” (Hauke Bock, Tim Nicklas Festerling) teil.

Am 15. September 2023 hält Prof. Höffler am Bundeskongress des djb e.V. eine Laudatio auf PDin Dr. Anja Schmidt (Halle/Frankfurt), die für ihre Habilitation den Marie-Elisabeth-Lüders-Preis erhält.

Vom 21. bis 23.9.2023 nehmen Prof. Höffler und die wiss. Mit. und Doktorand*innen Hauke Bock, Felix Butz, Tim Nicklas Festerling, Katharina Reisch, Marius Riebel und Katharina Siepmann am 5. Kongress der deutschsprachigen Rechtssoziologie-Vereinigungen in Innsbruck teil. Sie halten dort Vorträge zu den Themen „Grenz-Strafrecht: Kriminologische Perspektiven auf die Zugänge zum europäischen Rechtsraum an den EU-Außengrenzen“ (Katrin Höffler, Felix Butz), „Die literarische Verhandlung von Wechselwirkungen urbaner Raumstrukturen und Kriminalität in Cihan Acars Roman ‚Hawaii‘“ (Katharina Siepmann), „Zugänge zur Opferhilfe – Potenziale und Grenzen digitaler Angebote“ (Hauke Bock, Tim Nicklas Festerling) und „Inklusion und Exklusion von Verletztenbelangen im Strafverfahren“ (Marius Riebel). Zudem bringen sie durch das Fotoprojekt „Materialität der Zugänge zum Recht“ des Göllektivs eine künstlerische Intervention in den Kongress ein.

Am 29. September 2023 nehmen Prof. Höffler und wiss. Mit. Timo Hauler an der Geldwäschetagung in Frankfurt/Oder mit einem Vortrag zu den kriminalitäts-und straftheoretischen Implikationen des KI-Einsatzes zur Geldwäschedetektion teil (Projekt „MaLeFiz“, BMBF gefördert).

Am 13. und 14. Oktober 2023 nimmt Prof. Höffler am Anglo-American-German-Dialogue-Project-Treffen in Marburg teil.

Am 19. Oktober 2023 nimmt Prof. Höffler an einer Podiumsdiskussion zu den Klimaprotesten an der Goethe Universität Frankfurt teil. Weitere Informationen hier.

Am 27. Oktober 2023 geht der Lehrstuhl mit einigen Studierenden zu dem Dokumentartheaterstück „Letzte Station Torgau. Eine kalte Umarmung“ im Leipziger Schauspiel.

Am 10. und 11. November 2023 nimmt Prof. Höffler am Treffen des Arbeitskreises Alternativentwurf als neu aufgenommenes Mitglied teil.

Am 19. Oktober 2023 nimmt Prof. Höffler an einer Podiumsdiskussion zu den Klimaprotesten an der Goethe Universität Frankfurt teil. Weitere Informationen hier
PNG 4 MB
.

Am 26.03.2024 wirkt wiss. Mit. Hauke Bock an der Veranstaltung „Gesellschaftliche, ethische und rechtliche Grundlagen für Data Science“ des CIDAS Göttingen mit einem Vortrag mit.

Am 04.04.2024 hält wiss. Mit. Hauke Bock im Rahmen des Kollegs der Universität Leipzig im Audimax einen Vortrag zum Thema „Künstliche Intelligenz und Kriminalität“.

Am 11.04.2024 diskutiert wiss. Mit. Hauke Bock auf dem Podium der Science Movie Nights des Leibniz-WissenschaftsCampus den Film „Pre-Crime“ mit Prof. Dr. Ramin Yahyapour und Dr. Valentin Gold.

Im April-Heft der Schweizerischen Kriminalprävention beantwortet wiss. Mit. Hauke Bock in einem Interview die Frage: „Kann KI kriminell werden, Herr Bock?“ (abrufbar auf Deutsch, Französisch und Italienisch www.skppsc.ch/de/downloads/warengruppe/skp-info/).

Am 29. April 2024 nimmt Prof. Höffler an der Vorstellung des Readers „Unrecht mit Recht“, veranstaltet vom Arbeitskreis Zeitgeschichte und Ausbildung im Forum Justizgeschichte e.V. und dem Fachschaftsrat, an einer Podiumsdiskussion teil. Weitere Informationen HIER.

Am 15. Mai 2024 findet die zweite Veranstaltung der Reihe „Strategische Prozessführung“ zum Thema „Der Gang nach Karlsruhe“, organisiert vom Lehrstuhl Duden und dem Fachschaftsrat, statt. Gäste sind Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Susanne Baer und Dr. Lucy Chebout. Weitere Informationen hier
PDF 1 MB
.

Am 19. Juni 2024 nimmt Prof. Höffler an einer Podiumsdiskussion zum Thema „Wie aktivistisch/polemisch darf Wissenschaft sein?“, veranstaltet vom Dekan der Juristischen Fakultät Göttingen, teil. Weitere Informationen hier.

Am 25. Juni 2024 veranstaltet Prof. Höffler als Mitglied des Grundlageninstituts die Jubiliäumsfeier anlässlich „20 Jahre Grundlageninstitut“ mit. Festredner: Maximilian Steinbeis zum Thüringen Projekt.

Am 12. und 13. Juli 2024 nimmt Prof. Höffler an der Sitzung des Arbeitskreises Alternativentwurf in Bonn teil.

Sonstiges

Frau wiss.HK. Katharina Reisch wurde als Promotionsstipendiatin in die Studienstiftung des deutschen Volkes aufgenommen.

Frau wiss.HK. Anouk Nicklas wurde als Promotionsstipendiatin in die Heinrich-Böll-Stiftung aufgenommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Team und Kontakt

mehr erfahren

Studium

mehr erfahren

Forschung

mehr erfahren