Fremdsprachennachweis

Gesetzliche Regelungen zum Fremdsprachennachweis

§ 18 SächsJAPO (Leistungsnachweise) 

(2) Der Bewerber muss fachspezifische Kenntnisse in einer Fremdsprache seiner Wahl nachweisen. Der Nachweis wird durch die Teilnahme an einer fremdsprachigen rechtswissenschaftlichen Lehrveranstaltung oder an einem rechtswissenschaftlich ausgerichteten Sprachkurs jeweils mit erfolgreicher Prüfung erbracht.

(5) Die Universitäten regeln die Verpflichtung, Leistungsnachweise im Schwerpunktbereichsstudium zu erbringen. 

Weitere Hinweis

Der Fremdsprachennachweis ist eine Zulassungsvoraussetzung für die universitäre Schwerpunktbereichsprüfung § 20 (2) Nr. 6 PrüfO

Im Sprachenzentrum besteht die Möglichkeit der Online-Anmeldung für Englisch sowie Französisch für Juristen und, nur im Sommersemester, Russisch für Juristen. Weitere Informationen zu Anmeldung und Fristen erhalten Sie auf der Homepage des Sprachenzentrums.

Veranstaltungen

Veranstaltungen im SS 2020

Titel der Veranstaltung: Anti-Corruption Compliance - Legal and Factual Insight into the Work of a Compliance Organization, concluded by a Case Study
Art der Veranstaltung: Seminar
Dozentin: Prof. Dr. Cordula Meckenstock, LL.M.
Anzahl der Semesterwochenstunden: Blockveranstaltung, 2 SWS (dabei entfällt 1 SWS auf das Blockseminar und 1 SWS auf das Selbststudium)
Zeit und Ort: Freitag, 29.05. und Samstag 30.05.2020 von 09.00 – 18.00 Uhr in Raum 4.19 (Burgstr. 21)
Teilnehmerkreis: Interessierte Studierende
Inhalt: Das zweitägige englischsprachige Seminar liefert zunächst einen Überblick über die einschlägigen weltweiten rechtlichen Regelungen zum Thema Antikorruptionsstrafrecht. Dazu gehören das OECD-Übereinkommen über die Bestechung ausländischer Amtsträger im internationalen Geschäftsverkehr, der U.S.-amerikanische Foreign Corrupt Practices Act, der britische UK Bribery Act sowie das deutsche Internationale Bestechungsgesetz, die entsprechenden StGB-und OWiG-Regelungen. Nach Vorstellung der letzten großen pressewirksamen Korruptions-Fälle wird die praktische Arbeit einer Compliance-Organisation in einem international tätigen Unternehmen vorgestellt. Das Seminar mündet in einer interaktiven Fallstudie vor dem Hintergrund des bis dahin Erarbeiteten. Literatur: Mitzubringen sind folgende Gesetzestexte: StGB, OWiG, Internationales Bestechungsgesetz, Foreign Corrupt Practices Act, UK Bribery Act, OECD Convention on Combating Bribery of Public Foreign Officials
Sonstige Hinweise: Es kann ein englischer Sprachschein (bei Teilnahme an der Veranstaltung sowie Bestehen einer Prüfungsleistung) erworben werden. Studierende, die einen Sprachschein im Rahmen der Veranstaltung erwerben wollen, werden gebeten, sich bei der Dozentin, Frau Prof. Dr. Meckenstock, anzumelden (Email-Adresse siehe Homepage von Prof. Dr. Schiedermair). Die Teilnehmer*innenzahl ist auf 25 beschränkt
Freigegeben für folgende Schwerpunktbereiche: 4

Titel der Veranstaltung: Introduction to U.S. Law
Art der Veranstaltung: Vorlesung Dozent: Gabriel Armas-Cardona, Esq.
Anzahl der Semesterwochenstunden: 2
Zeit und Ort: Di. 13.00 – 15.00 Uhr, SR 426
Beginn: 07.04.2020
Teilnehmerkreis: Studierende ab dem 2. Semester
Vorkenntnisse: keine
Inhalt: This course aims to provide students with an overview of the U.S. legal system using an American-style educational approach. The course will introduce the common law system and the case-based approach to legal studies. Students will learn of major legal developments through studying lines of cases. Students will also experience the American-style approach to legal education. Active par-ticipation is necessary for the students to learn to “think like an American lawyer” and to develop their legal English. The topics of the course include the common law system, constitutional law, civil procedure and private law, criminal law and criminal procedure.
Literatur: Literaturhinweise werden in der Vorlesung gegeben.
Sonstige Hinweise: Englischkenntnisse(B2) sind notwendig. C1 oder höher ist von Vorteil. Es kann ein englischer Sprachschein (bei Teilnahme an der Veranstaltung sowie Bestehen einer Prüfungsleistung) erworben werden.
Freigegeben für folgende Schwerpunktbereiche: alle

Titel der Veranstaltung: Introducción en el derecho penal
Art der Veranstaltung: Vorlesung
Dozent: Prof. Dr. Katharina Beckemper
Anzahl der Semesterwochenstunden: 2
Zeit und Ort: Mo. 13.00 – 15.00 Uhr, SR 428
Beginn: 06.04.2020
Teilnehmerkreis: ab 2. Semester
Vorkenntnisse: Grundkenntnisse der Spanischen Sprache auf dem Niveau A2 Inhalt: Die Veranstaltung dient zum Erwerb des Sprachscheins. Voraussetzung sind Grundkenntnisse der Spanischen Sprache auf dem Niveau A2. Anhand von Texten und anderen Materialien werden die Grundzüge des spanischen Strafrechts und das dazugehörige Vokabular vermittelt. Außerdem wird die Gelegenheit genutzt, über aktuelle Strafprozesse in Spanien und Lateinamerika zu dis-kutieren. Die Veranstaltung wird mit einer mündlichen Prüfungsleistung oder einer Klausur abgeschlossen werden. Das Bestehen der Prüfung ist zum Erwerb des Sprachscheins notwendig.

 

 

 

 

 

 

 

letzte Änderung: 27.03.2020