Nachricht vom

Bitte beachten Sie die Hinweise zur hybriden Vorlesung Staatsrecht I - Staatsorganisationsrecht im Wintersemester 2020/2021.

Im kommenden Wintersemester wird Herr Prof. Dr. Uhle eine Vorlesung zum

Staatsrecht I

Staatsorganisationsrecht

für Studierende ab dem 1. Fachsemester halten. Dabei wird es sich um eine Hybridveranstaltung handeln, sodass jeweils 122 Studierende präsent vor Ort teilnehmen können. Für die übrigen Studierenden wird die Vorlesung digital via Zoom übertragen werden. Den Link für die Zoom-Konferenz finden Sie im Moodle-Kurs zur Veranstaltung.

Dozent: Prof. Dr. Arnd Uhle

Anzahl der Semesterwochenstunden: 4

Zeit und Ort: Die Vorlesung wird ab dem 26.10.2020 jeweils

montags von 15:00 – 17:00 Uhr

und dienstags von 09:00 – 11:00 Uhr

im Audimax stattfinden.

Inhalt: Behandelt werden insbesondere der Staatsbegriff, Staatsziele und Staatsstrukturprinzipien (v.a. Demokratie, Rechtsstaat, Bundesstaat, Sozial- und Umweltstaat), oberste Staatsorgane (Verfassungsorgane: Bundestag, Bundesrat, Bundesregierung, Bundespräsident, Bundesverfassungsgericht); Staatsfunktionen (Gesetzgebung, Regierung und Verwaltung, Rechtsprechung); ausgewählte Grundzüge des Verfassungsprozessrechts.

Literatur: Detaillierte Literaturhinweise werden in der ersten Veranstaltung bekanntgegeben.

Sonstige Hinweise: Für die Vorlesung wird der Besitz einer der folgenden Textsammlungen in jeweils neuester Auflage vorausgesetzt: Staats- und Verwaltungsrecht Bundesrepublik Deutschland (Reihe: Textbuch Deutsches Recht) oder Basistexte Öffentliches Recht (Reihe: Beck-Texte im dtv). Zur weiteren Einübung der juristischen Falllösungstechnik wird der Besuch einer begleitenden Arbeitsgemeinschaft dringend empfohlen. Am Ende der Vorlesungszeit wird als Teil der Zwischenprüfung eine Abschlussklausur gestellt und eine Hausarbeit ausgegeben. Nähere Information zum Ablauf der Abschlussklausur folgen.

Wichtig: Bringen Sie bitte zur Präsenzveranstaltung jeweils einen Ausschnitt des Kontaktdatenformulars mit, damit wir Sie im Falle eines Corona-Ausbruchs kontaktieren können. Die Abgabe des Kontaktdatenformulars ist Zutrittsvoraussetzung.