Nachricht vom

Am Dienstag, den 26. Oktober 2021, werden die „Rechtspolitischen Gespräche“ um 20:00 Uhr mit der Online-Veranstaltung zu der spannenden Frage "Wie geht Resozialisierung?" fortgesetzt.

Die Haftstrafe wird nicht selten dafür kritisiert, dass sie ohnehin „niemanden besser mache“. Immer wieder wird sogar die Abschaffung von Gefängnissen gefordert. (https://youtu.be/KqGllq5CnL4)

Aber kann der Strafvollzug auch einen Neuanfang für den Täter bedeuten? Bietet der Strafvollzug dem Täter vielleicht eine Chance, sich mit seiner Tat auseinanderzusetzen, Therapieangebote wahrzunehmen und sich von seinem kriminellen Umfeld zu distanzieren?

Wie „erfolgreiche“ Resozialisierung aussehen kann, wird der YouTuber Philip Schlaffer vortragen. Der ehemalige Neonazi und Rocker mit Verbindungen zum Rotlichtmilieu wird von seinen Erfahrungen mit der Kriminalität, dem Strafvollzug sowie seinem Leben danach berichten.

Moderiert werden das Gespräch und die anschließende Diskussion von Prof. Katharina Beckemper und Prof. Elisa Hoven. Das Publikum ist eingeladen, Fragen zu stellen.

Hier finden Sie den Zoom-Link mit dem Kenncode: 818624

Flyer
PDF 1 MB