Niklas Wais

Niklas Wais

Wiss. Mitarbeiter

Bürgerliches Recht und Informationsrecht, Daten- und Medienrecht
Institutsgebäude
Burgstraße 21, Raum 3.42
04109 Leipzig

Telefon: +49 341 97-35374
Telefax: 31135370

Kurzprofil

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Bürgerliches Recht und Informationsrecht, Medien- und Datenrecht, Juristenfakultät, Universität Leipzig (seit 2021). Studium der Rechtswissenschaft an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg (2013-2020). Fellow des vom BMBF geförderten KI-Campus 2020/2021.

Berufliche Laufbahn

  • 04/2014 - 10/2019
    Studentische Hilfskraft am Institut für Medien- und Informationsrecht, Abt. 1 (Prof. Dr. Boris P. Paal, M.Jur.), Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
  • 10/2019 - 04/2021
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Medien- und Informationsrecht, Abt. 1 (Prof. Dr. Boris P. Paal, M.Jur.), Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
  • 08/2020 - 04/2021
    Koordinator der digitalen Lehre, Rechtswissenschaftliche Fakultät, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
  • seit 04/2021
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Bürgerliches Recht und Informationsrecht, Daten- und Medienrecht (Prof. Dr. Boris P. Paal, M.Jur.), Universität Leipzig
  • 04/2021 - 10/2022
    Lehrbeauftragter an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
  • 06/2023 - 07/2023
    Gastwissenschaftler, Law and Technology Centre, Hong Kong University

Ausbildung

  • 09/2013 - 04/2020
    Studium der Rechtswissenschaften, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
  • 10/2015 - 08/2016
    Erasmus-Jahr an der Bahçeşehir Universität, Istanbul, Türkei

Gremien Mitgliedschaften

  • seit 04/2021
    Gründungsmitglied des studentischen Vereins "fruit ‒ Freiburg Recht und IT"
  • seit 09/2022
    Mitglied des Vereins "recode.law", Standort Leipzig
  • seit 01/2022
    Mitglied des Netzwerks Lehre.Digital, Universität Leipzig
  • seit 10/2022
    Mitglied der Studienkommission, Juristenfakultät, Universität Leipzig

Meine Forschungsinteressen liegen an der Schnittstelle von Recht und Informatik. Umfasst sind damit zunächst Rechtsfragen, die durch die Entwicklung neuer Technologien entstehen. Darüber hinaus intgeressiert mich vor allem der Einsatz von Methoden der Informatik für die Erfoschung des Rechts ("Quantitative Rechtswissenschaft" oder "Computational Legal Studies"). Zu beiden Aspekten habe ich Arbeiten publiziert und Vorträge gehalten.

Neben Arbeitsgemeinschaften mit klassisch juristischen Inhalten halte ich Lehrveranstaltungen, deren Inhalte sich an der Schnittstelle von Recht und Informatik bewegen.

  • Einführung in die Programmierung für Jurist:innen

    Einstieg in die Programmiersprache Python.

  • Grundlagen moderner KI für Jurist:innen

    Praktische Einführung in die KI, bei der ein Künstliches Neuronales Netz von Grund auf programmiert und mittels des Gradientenabstiegsverfahrens trainiert wird.

  • Computational Law und Computational Legal Studies

    Überblick über den Einsatz von Computern zur Automatisierung und Erforschung des Rechts mit praktischen Beispielen.

  • Legal Data Science

    Einführung in die Beschaffung, Aufbereitung und wissenschaftliche Auswertung großer Mengen juristischer Daten.