Traditionell im Januar öffnet die Universität Leipzig ihre Türen, damit Studieninteressierte Ihren Wunschstudiengang sowie Studierende und Lehrende kennenlernen können. Auch die Juristenfakultät möchte Ihnen am 13.01.2022 die Möglichkeit bieten, einen Einblick in das Jurastudium zu gewinnen und lädt Sie hierfür herzlich zur Teilnahme an zahlreichen Veranstaltungen ein.

Goldene Balkenwaage im Vordergrund, aufgeschlagene Bücher im Hintergrund
Foto: Colourbox

Vorlesung: Rechtsgeschichte

  • 13.01.2022 von 9:15 Uhr - 10:45 Uhr
    Prof. Dr. Michael Zwanzger; Studiendekan der Juristenfakultät

Recht fällt nicht vom Himmel: Es ist ein Produkt menschlichen Denkens und Handelns, und menschliches Denken und Handeln ist stets von den Gegebenheiten der Zeit geprägt. Es überrascht daher wenig, dass wir im Laufe der Geschichte ganz unterschiedliche Vorstellungen davon vorfinden, was Recht ist, wer es setzen darf und welchen Inhalt es hat oder haben soll.

Die Vorlesung will den Studierenden einen Überblick darüber vermitteln, wie sich Recht und Rechtsdenken im deutschen und europäischen Raum von der römischen Antike bis zum zwanzigsten Jahrhundert entwickelt und verändert haben, und wie diese Entwicklungen im jeweiligen politischen, sozialen, ideengeschichtlichen und ökonomischen Kontext zu erklären sind. Sie berührt damit aus historischer Perspektive zugleich einige Fragestellungen, die den Ausgangspunkt anderer rechtswissenschaftlicher Grundlagenfächer bilden.

Rechtsgeschichte ist ein Grundlagenfach im Bereich Rechtswissenschaften.

Die Vorlesung findet als Hybridveranstaltung statt. Wir laden Sie herzlich ein, online via ZOOM an dieser teilzunehmen. Sie können Ihre Fragen jederzeit im Chat stellen.

ZOOM-LINK

Informationsveranstaltung: Rechtswissenschaften als Studienfach

  • 13.01.2022 von 11:15 Uhr - 12:45 Uhr
    Prof. Dr. Michael Zwanzger; Studiendekan der Juristenfakultät

Die Veranstaltung stellt zunächst anhand eines typischen Beispiels in einer Kurzvorlesung dar, um welche Fragestellungen es im Jurastudium geht. Obwohl die Vorlesung eine "harte" juristische Materie behandelt (straßenverkehrsrechtliche Gefährdungshaftung), sind Vorkenntnisse nicht erforderlich. Mitdenken und die Bereitschaft, sich mit Konzepten, Normtexten und Beispielsfällen (die online zur Verfügung gestellt werden) auseinanderzusetzen, sind völlig ausreichend


Danach wird das Studium sowohl in seiner Ausgestaltung als auch mit seinen Berufsperspektiven vorgestellt. Dabei besteht Gelegenheit für Fragen aller Art.

Interessierte Eltern dürfen gerne ebenfalls teilnehmen.

Die Vorlesung findet als Online-Veranstaltung statt. Wir laden Sie herzlich ein, via ZOOM an dieser teilzunehmen.

ZOOM-LINK

VORLESUNG: LEGAL READING

  • 13.01.2022 von 13:00 - 15:00 Uhr
    Prof. Dr. Lutz Haertlein

Das Studium der Rechtswissenschaft setzt den intensiven Umgang mit Rechtsnormen, Fachtexten und Sachverhaltsschilderungen voraus. Die juristische Literatur zeichnet sich dabei durch ein hohes Abstraktionsniveau, eine präzise Fachsprache und eine ganz eigene Systematik aus. Das Lesen und Verstehen juristischer Texte stellt insofern spezielle Anforderungen an die Lesenden. Gutes „Legal Reading“ – also die Fähigkeit, juristische Texte zu meistern – ist damit eine Schlüsselqualikation für ein erfolgreiches Studium.

In der Vorlesung lernen die Teilnehmenden den richtigen Umgang mit Gesetzen, Urteilen, Kommentaren, Aufsätzen, Sachverhalten, Lehrmaterialien und Datenbanken. Dabei geht es darum, mit den Eigenheiten der jeweiligen Textarten umzugehen und effziente Lesestrategien zu erlernen, die sowohl ein besseres Verständnis fördern, als auch beim Lernen und in der Klausursituation Zeit sparen.

Die Vorlesung findet als Online-Veranstaltung statt. Wir laden Sie herzlich ein, via ZOOM an dieser teilzunehmen.

ZOOM-LINK

RINGVORLESUNG: » DIE WELT GEHT ZUGRUNDE UND DAS STRAFRECHT SCHAUT ZU? - ZUGLEICH EIN BEITRAG ZUM ÖKOZID – «

  • 13.01.2022 ab 17:15 Uhr
    Prof. Dr. Roland Hefendehl

Hier erfahren Sie alles zur Veranstaltung.

Die Ringvorlesung findet als Online-Veranstaltung statt. Wir laden Sie herzlich ein, via ZOOM an dieser teilzunehmen.

ZOOM-LINK