Die Juristenfakultät im Profil

Hier hat schon Goethe studiert

Die Juristenfakultät der Universität Leipzig ist eine moderne Fakultät mit langer Tradition: Bereits seit 1426 wird hier gelehrt, geforscht und studiert. Zahlreiche Persönlichkeiten von Weltruf, darunter Samuel Pufendorf, Gottfried Wilhelm Leibniz und Johann Wolfgang von Goethe, gehören zu den Alumni der Fakultät.

Die Wertschätzung für eine lange Tradition vereint sich mit Progressivität, gelebter Weltoffenheit und Vielfältigkeit, die bei den Studierenden ebenso groß geschrieben wird wie bei den Lehrenden. Beides spiegelt sich auch im inhaltlichen Angebot sowie im breiten Forschungsspektrum der Fakultät wider.

Das Studium an der Fakultät

An der Juristenfakultät bekommen die Studierenden die Gelegenheit, sich zu verantwortungsvollen und reflektierten Jurist_innen zu entwickeln. Der kritische Diskurs sowie die Beschäftigung mit aktuellen und gesellschaftlich relevanten Fragen sind ein wichtiger Teil der Ausbildung. Das Studium an der Fakultät ist dabei zielgerichtet, konzentriert und in der Regelstudienzeit absolvierbar. Davon profitieren BAföG-Empfänger_innen ganz besonders.

Einziger Studienstandort mit Studienziel Erste Juristische Prüfung in Sachsen

Im Herbst 2016 entschied die sächsische Landesregierung die Jurist_innenausbildung des Freistaats am Standort Leipzig zu konzentrieren. In Folge dessen wurde der Lehrbetrieb zum Wintersemester 2017/18 um drei Professor_innen erweitert, welche von der Technischen Universität Dresden an die Universität Leipzig versetzt wurden. Durch diese Umstrukturierung werden langfristig insgesamt neun neue Lehrstühle entstehen und die Leipziger Juristenfakultät wird mit 27 Professuren zu den großen juristischen Fakultäten im nationalen Vergleich gehören.

Kostenfreie Angebote zur Vorbereitung auf die „Erste Juristische Prüfung“

Zum Studienerfolg tragen auch das bewährte Universitätsrepetitorium der Leipziger Examensoffensive (LEO) und der bereits ab dem 4. Semester angebotene LEONIE-Klausurenkurs bei. Die kostenfreien Angebote zur Vorbereitung auf die „Erste Juristische Prüfung" werden von erfahrenen Professor_innen mitgestaltet und bilden eine echte Alternative zu kommerziellen Repetitorien.

Feierliche Exmatrikulation der Absolvent_innen 2020, Foto: Christian Hüller
Feierliche Exmatrikulation der Absolvent_innen 2020, Foto: Christian Hüller

Vom Bundesgerichtshof in den Hörsaal

Leipzig ist nicht nur eine der akttraktivsten Studierendenstädte Deutschlands, sondern auch ein bedeutender Justizstandort: Es ist der Sitz etlicher Landesgerichte, des Bundesverwaltungsgerichts und zweier Senate des Bundesgerichtshofs. Von diesen Verbindungen profitiert nicht zuletzt die Juristenfakultät, an der einige Bundesrichter als Honorarprofessoren lehren.

Auf dem Bild ist im Hintergrund das Bundesverwaltungericht zu sehen, Foto: Christian Hüller
Leipzig ist Sitz des Bundsverwaltungsgerichts (hier im Hintergrund), Foto: Christian Hüller

Einrichtungen

Seminargebäude, Foto: Universität Leipzig

Dekanat

Ein knappes Dutzend Personen nehmen die Aufgaben des Dekanats wahr. Neben Dekan, Studiendekan, Prodekanin und Dekanatsrat sind hier Mitarbeiter_innen in den Bereichen Haushaltsangelegenheiten, Öffentlichkeitsarbeit, Studienangelegenheiten tätig.

mehr erfahren
Foto: Luftaufnahme vom Campus Augustusplatz

Institute

Das wissenschaftliche Profil der Fakultät wird abgerundet durch dreizehn Institute, die grds. von mehreren Lehrstühlen gebildet werden. Ihr Ziel: aus dem Schnittmengenwissen der beteiligten Fachgebiete und Kompetenzen Synergieeffekte zu erzielelen.

mehr erfahren

Lehrende

Das Bild zeigt Lehrende der Juristenfakultät, Foto: Christian Hüller

Lehrende

Die Lehraufgaben an unserer Fakultät werden von ordentlichen Professor_innen sowie von Honorarprofessor_innen und Lehrbeauftragten aus der Praxis wahrgenommen.

mehr erfahren